2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Aus

  • Kartonierter Einband
  • 208 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Zwei Männer auf dem Heimweg von einem Begräbnis. Der eine, Georg Münther, Zeitungsredakteur, hat sein Kind verloren, das nur wenig... Weiterlesen
30%
31.90 CHF 22.35
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Zwei Männer auf dem Heimweg von einem Begräbnis. Der eine, Georg Münther, Zeitungsredakteur, hat sein Kind verloren, das nur wenige Tage gelebt hat, der andere, Muschg, sein bester Freund, von Beruf Theaterdisponent, begleitet ihn. Beide in Gedanken. Ein stummes Zwiegespräch entwickelt sich, bei dem vor allem der Abwesenden gedacht wird: Münthers Frau, der Schauspielerin Anna Kerf, die nach einem Unfall im Koma liegt, und des Dichters Aumeier, der sich vor wenigen Monaten das Leben genommen hat. Die Gedanken verflechten sich, werden zur Fuge, zum Sog, in dem das Gelebte bedacht und das Gedachte noch einmal geprüft wird, mit einer Unerbittlichkeit und Konsequenz, die in Goubrans Prosa zu einer Sprache findet, wie sie selten zu lesen ist. Mit Aus. legt der Braumüller Literaturverlag nach dem Erzählband Ort das lange erwartete Romandebüt des Autors vor. Es ist ein Roman über Männerfreundschaft, die Liebe, Verrat, die Dichtung und den Tod.

Autorentext
Alfred Goubran, Jahrgang 1964, geboren in Graz, aufgewachsen in Kärnten, lebt in Wien. Umfangreiche literarische Tätigkeit als Schriftsteller, Rezensent, Übersetzer (Der parfümierte Garten, Die gelbe Tapete), Herausgeber (Staatspreis. Der Fall Bernhard) und Verleger (edition selene). Mitglied des Moscow Poetry Club. Korrespondierendes Mitglied der Accademia de Jubarte, Imbassai, Brasilien. Zahlreiche Publikationen: Der Pöbelkaiser, 2002; Tor, Erzählung, 2008; Ort, Erzählungen, 2010.

Klappentext

Zwei Männer auf dem Heimweg von einem Begräbnis. Der eine, Georg Münther, Zeitungsredakteur, hat sein Kind verloren, das nur wenige Tage gelebt hat, der andere, Muschg, sein bester Freund, von Beruf Theaterdisponent, begleitet ihn. Beide in Gedanken. Ein stummes Zwiegespräch entwickelt sich, bei dem vor allem der Abwesenden gedacht wird: Münthers Frau, der Schauspielerin Anna Kerf, die nach einem Unfall im Koma liegt, und des Dichters Aumeier, der sich vor wenigen Monaten das Leben genommen hat. Die Gedanken verflechten sich, werden zur Fuge, zum Sog, in dem das Gelebte bedacht und das Gedachte noch einmal geprüft wird, mit einer Unerbittlichkeit und Konsequenz, die in Goubrans Prosa zu einer Sprache findet, wie sie selten zu lesen ist. Mit Aus. legt der Braumüller Literaturverlag nach dem Erzählband Ort das lange erwartete Romandebüt des Autors vor. Es ist ein Roman über Männerfreundschaft, die Liebe, Verrat, die Dichtung und den Tod.

Produktinformationen

Titel: Aus
Untertitel: Roman
Autor:
EAN: 9783992000166
ISBN: 978-3-99200-016-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Braumüller Sachbuch
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 208
Gewicht: 463g
Größe: H189mm x B126mm x T32mm
Jahr: 2010
Land: AT