Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Elemente nachrichtentechnischer Systeme

  • Kartonierter Einband
  • 404 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Seit langem bestand die Absicht, den Inhalt der Vorlesungen, die ich seit etlichen Jahren an der Ruhr-Universität Bochum &uu... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Seit langem bestand die Absicht, den Inhalt der Vorlesungen, die ich seit etlichen Jahren an der Ruhr-Universität Bochum über nachrichtentechnische Systeme halte, in angemessen erweiterter Gestalt als Buch verfügbar zu machen. Leider hat sich die Ver­ wirklichung dieses Plans wegen der großen Fülle anderer Verpflichtungen immer wieder verzögert, und auch jetzt habe ich gegenüber meinen ursprünglichen Vorstellungen, wie ein solches Buch aussehen sollte, stark zurückstecken müssen, damit es zumindest in der vorliegenden Fassung erscheinen kann. Es ist zunächst als Begleittext für unsere Studenten gedacht; darüber hinaus soll es aber auch anderen Interessierten die Möglichkeit bieten, sich mit dem behandelten Stoff vertraut zu machen oder aber aus den Besonderheiten der gewählten Darstellung Anregung zu schöpfen. Freilich kann man sehr unterschiedlicher Meinung darüber sein, welche StofFauswahl für eine Vorlesung in unserem Fach am zweckmäßigsten ist. Dies ist auch gut so, denn erst dadurch, daß verschiedene Autoren auch verschiedene Akzente setzen und andere Aspekte betonen und herausstellen, ist es bei der Riesenfülle des heutigen Wissens über­ haupt möglich, zumindest insgesamt eine etwas größere Breite zu erreichen. Die hier getroffene Wahl wurde bestimmt zum einen durch die gegebenen äußeren Beschränkun­ gen und Vorgaben, die aus dem hiesigen Studienplan für das Fach Elektrotechnik folgen, zum anderen aber auch durch spezifische Neigungen und Erfahrungen des Autors. Ins­ besondere sollte angestrebt werden, die eigentlichen Grundlagen auf möglichst saubere und physikalisch einsichtige Weise darzulegen.



Inhalt

1. Einführung.- 2. Beschreibung von Signalen im Zeitbereich.- 2.1 Reale und idealisierte Signale.- 2.2 Sinusförmige und verwandte Signale.- 2.3 Sprungfunktion und Signumfunktion.- 2.4 Die Impulsfunktion (Deltaimpuls).- 2.5 Weitere Operationen; Zusammenhang zwischen Sprung- und Impulsfunktion.- 2.6 Die Ausblendeigenschaft der Impulsfunktion.- 2.7 Ergänzungen zur Ausblendeigenschaft.- 2.7.1 Andersartige Funktionenfolgen zur Darstellung der Deltafunktion.- 2.7.2 Verallgemeinerung der Ausblendeigenschaft.- 2.8 Impulsmoment und Energie.- 2.9 Verallgemeinerte Funktionen mit Sprungstellen und Deltaanteilen.- 2.9.1 Funktionen mit Sprungstellen ab einer endlichen Stelle.- 2.9.2 Verallgemeinerte Funktionen mit Sprungstellen und Deltaanteilen beliebiger Ordnung.- 3. Beschreibung von Signalen im Frequenzbereich.- 3.1 Bedeutung sinusförmiger und verwandter Signale.- 3.2 Periodische Signale; Fourierreihen.- 3.3 Herleitung der Fourier-Integrale.- 3.4 Darstellungsweisen bei der Fouriertransformation.- 3.5 Ergänzungen zur Herleitung der Fourier-Integrale.- 3.6 Grundlegende Eigenschaften der Fouriertransformation.- 3.7 Beispiele zur Fouriertransformation.- 3.8 Weitere Eigenschaften der Fouriertransformation.- 3.8.1 Unvereinbarkeit von strenger Zeit- und Frequenzbegrenzung.- 3.8.2 Unschärfebeziehungen.- 3.8.3 Stetigkeit und Verhalten im Unendlichen.- 3.9 Fouriertransformation verallgemeinerter Funktionen.- 3.9.1 Allgemeine Grundlagen.- 3.9.2 Deltafunktionen.- 3.9.3 Einheitssprung und Signumfunktion.- 3.9.4 Allgemeine periodische Funktionen.- 3.9.5 Multiplikationen zweier verallgemeinerter Funktionen.- 3.9.6 Faltung zweier Deltafunktionen.- 3.9.7 Verallgemeinerung der Integrationsregeln für Funktionen im klassischen Sinne.- 3.9.8 Verallgemeinerung wichtiger Regeln auf Funktionen mit Sprungstellen und ?- Anteilen.- 4. Übertragung von Signalen durch lineare konstante Systeme.- 4.1 Antwort und Grundantwort.- 4.2 Lineare konstante Systeme.- 4.3 Berechnung der Grundantwort durch Betrachtung des Frequenzbereichs.- 4.3.1 Berechnung bei streng stabilen Systemen.- 4.3.2 Grenzstabile Systeme.- 4.3.3 Instabile Systeme.- 4.4 Berechnung der Grundantwort durch Betrachtung des Zeitbereichs.- 4.4.1 Allgemeine Zusammenhänge.- 4.4.2 Bemerkungen über grenzstabile und instabile Systeme.- 4.5 Kausalität.- 4.6 Herleitung weiterer Zusammenhänge; Sprungantwort.- 4.7 Berechnung der Impulsantwort.- 4.8 Stabilitätsfragen.- 4.8.1 Strenge Stabilität.- 4.8.2 Verwandte Stabilitätsaspekte.- 4.8.3 Erweiterung und vergleichende Betrachtungen.- 4.8.4 Instabile Systeme.- 4.9 Systeme mit mehreren Eingängen und Ausgängen.- 5. Eigenschaften einiger spezieller Signalklassen.- 5.1 Analytisches Signal.- 5.1.1 Reelle Signale und zugehöriges analytisches Signal.- 5.1.2 Übertragung des analytischen Signals durch ein lineares konstantes System.- 5.2 Abtasttheorem für tiefpaßbegrenzte Signale.- 5.2.1 Erzeugung tiefpaßbegrenzter Signale durch Interpolation.- 5.2.2 Herleitung des Abtasttheorems für tiefpaßbegrenzte Signale.- 5.3 Abtasttheoreme für bandpaßbegrenzte Signale.- 5.3.1 Spezielle bandpaßbegrenzte Signale.- 5.4 Frequenzabtastung.- 5.5 Korrelationsfunktion.- 5.5.1 Grundlegende Beziehungen.- 5.5.2 Weitere Ergebnisse.- 6. Grundprinzipien der Laplacetransformation.- 6.1 Grundbegriffe der einseitigen Laplacetransformation.- 6.2 Grundbegriffe der zweiseitigen Laplacetransformation.- 6.3 Einige Eigenschaften der Laplacetransformation.- 6.4 Berechnung von Übertragungseigenschaften mit Hilfe der Laplacetransformation.- 6.5 Behandlung von Anfangswertproblemen.- 6.6 Berechnung der Zeitfunktion bei rationaler Funktion in p.- 6.7 Abschließende Bemerkungen.- 7. Einige Eigenschaften von Systemen.- 7.1 Genaue Definition der Phase.- 7.2 Minimalphasige Systeme.- 7.3 Nichtminimalphasige Systeme.- 7.4 Ideale Filter.- 7.4.1 Idealer Tiefpaß.- 7.4.2 Idealer Bandpaß.- 7.4.3 Übertragung durch einen idealen oder idealisierten Bandpaß.- 8. Modulierte Signale.- 8.1 Amplitudenmodulierte Signale.- 8.1.1 Elementare Betrachtungen.- 8.1.2 Allgemeine amplitudenmodulierte Signale.- 8.1.3 Demodulationsverfahren.- 8.1.4 Einseitenband-amplitudenmodulierte Signale.- 8.1.5 Restseitenband-amplitudenmodulierte Signale.- 8.2 Winkelmodulierte Signale.- 8.2.1 Allgemeines über winkelmodulierte Signale.- 8.2.2 Spektralanalyse von FM-Signalen.- 8.2.3 Übertragung von FM-Signalen durch lineare Systeme.- 8.3 Frequenzmultiplex.- 8.4 Pulsamplitudenmodulierte Signale.- 8.5 Pulscodemodulierte Signale.- 8.5.1 Grundlegende Eigenschaften.- 8.5.2 Spektralanalyse.- 8.6 Zeitmultiplex.- 9. Weitere Eigenschaften von Übertragungssystemen.- 9.1 Ideale Übertragungseigenschaften von Systemen.- 9.1.1 Ideale Übertragungskennlinien.- 9.1.2 Laufzeit in Ubertragungssystemen.- 9.2 Übertragung impulsformiger Signale.- 9.2.1 Minimale Bandbreite.- 9.2.2 Augendiagramme.- 9.2.3 Die Nyquist-Bedingungen.- 9.3 Thermisches Widerstandsrauschen.- 9.3.1 Thermisches Rauschen eines Einzelwiderstandes.- 9.3.2 Weitere Ergebnisse.- 9.4 Signalangepaßte Filter.- 10. Zeitvariante lineare Übertragungssysteme.- 10.1 Einführung.- 10.1.1 Entstehung zeitvarianter Systeme.- 10.1.2 Grundeigenschaften der Differentialgleichungen linearer zeitvarianter Systeme.- 10.1.3 Berechnung linearer zeitvarianter Systeme unter Verwendung komplexer Exponentialschwingungen.- 10.2 Übertragung von Signalen durch lineare Zeitvariante Systeme.- 10.2.1 Einführende Betrachtungen.- 10.2.2 Berechnung der Grundantwort durch Betrachtung des Frequenzbereichs.- 10.2.3 Berechnung der Grundantwort durch Betrachtung des Zeitbereichs.- 10.3 Periodisch zeitvariante lineare Systeme.- 10.3.1 Impulsantwort und Übertragungsfunktion.- 10.3.2 Fourierzerlegung der Übertragungsfunktion.- 10.3.3 Antwort auf ein beliebiges Signalspektrum.- 10.3.4 Bestimmung der Fouriertransformierten des Ausgangssignals.- 10.4 Technische Realisierung periodisch zeitvarianter linearer Systeme.- 10.4.1 Einführende Bemerkungen.- 10.4.2 Näherungsdarstellung eines gesteuerten nichtlinearen Systems durch ein zeitvariantes lineares System mit Hilfe einer Störungsrechnung.- 10.4.3 Schaltungen mit besonderen Symmetriebedingungen.- 11. Nichtlineare Systeme.- 11.1 Nichtreaktive nichtlineare Systeme.

Produktinformationen

Titel: Elemente nachrichtentechnischer Systeme
Autor:
EAN: 9783519061311
ISBN: 978-3-519-06131-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Vieweg+Teubner Verlag
Genre: Elektrotechnik
Anzahl Seiten: 404
Gewicht: 507g
Größe: H216mm x B140mm x T21mm
Jahr: 1990
Auflage: 1990