Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Alfred Andersch 'revisited'

  • Fester Einband
  • 384 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
So spektakulär W.G. Sebald die Beziehung zwischen Leben und Werk Alfred Anderschs skandalisierte, so entschieden lehnte man vor al... Weiterlesen
20%
166.00 CHF 132.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

So spektakulär W.G. Sebald die Beziehung zwischen Leben und Werk Alfred Anderschs skandalisierte, so entschieden lehnte man vor allem in Deutschland diesen Ansatz als unzulässiges Verquicken von strikt zu Trennendem ab. Deshalb bleibt bis heute offen, wie sich bei Andersch literarische Konstruktion und lebensgeschichtlicher Stoff tatsächlich zueinander verhalten. Zur Klärung dieser Frage arbeiten nun Literatur- und Geschichtswissenschaftler eng zusammen. Könnte es sein, dass gerade Autoren wie Andersch, die sich selber als non-konformistisch bezeichneten, zu "Konformisten eines biografischen Moralismus" (U. Wittstock) wurden, der es ihnen erschwerte, sich zu Zugeständnissen an das NS-Regime, und seien es vergleichsweise geringe, nachträglich zu bekennen? Auch die Motivationslagen Sebalds werden in den hier präsentierte Beiträgen angesprochen und diskutiert. Die Ergebnisse dürften für alle interessant sein, die sich mit Problemen und Verdiensten der deutschen Nachkriegsliteratur beschäftigen.

Autorentext

Jörg Döring, Universität Siegen; Markus Joch, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.



Zusammenfassung
"War Andersch tatsächlich nichts weiter als ein typischer Fall einer literarisch inszenierten "kumulativen Heroisierung" (Harald Welzer) nach dem Zweiten Weltkrieg? Der vorgestellte Band versucht, darauf differenzierte philologische und geschichtswissenschaftliche Antworten zu geben."J. S. in: www.literaturkritik.de

Produktinformationen

Titel: Alfred Andersch 'revisited'
Untertitel: Werkbiographische Studien im Zeichen der Sebald-Debatte
Editor:
EAN: 9783110268096
ISBN: 978-3-11-026809-6
Format: Fester Einband
Herausgeber: Gruyter, Walter de GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 384
Gewicht: 692g
Größe: H235mm x B164mm x T28mm
Jahr: 2011