2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Nur noch heute profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Vom unglaublich vielfältigen Bild des Weißstorchs auf historischen Ansichtskarten

  • Fester Einband
  • 127 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Durchaus mit den heutigen Möglichkeiten von Mobiltelefon, SMS und E-Mail vergleichbar, entfaltete die Ansichtskarte am Ende des 19... Weiterlesen
30%
29.90 CHF 20.95
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Durchaus mit den heutigen Möglichkeiten von Mobiltelefon, SMS und E-Mail vergleichbar, entfaltete die Ansichtskarte am Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts eine revolutionäre kommunikative Kraft. Sehr früh entstand eine Ansichtskartenliebhaberei ( Philokartie ), die eine unglaubliche Fülle an Motiven auch mit dem Storch hervorbrachte, witzig, ironisch, liebevoll und bösartig, oft auf hohem künstlerischen Niveau. Heutige Storchen-Ansichtskarten sind im Vergleich dazu Langweiler. Die Aussagen der Karten sind geeignet, die Entwicklung des Bildes vom Weißstorch vor seinem kulturhistorischen Hintergrund nachskizzieren zu können. Die über 220 ausgewählten und in das Buch aufgenommenen Kartenmotive (zwischen 1890 und 1930) griffen die Wahrnehmung vom Klapperstorch und Kinderbringer nicht nur auf, sondern führten sie auf kreative Weise fort. Das Buch dient gleichzeitig als Führer durch die Ansichtskartensammlung des Westfälischen Storchenmuseums in Petershagen-Windheim a. d. Weser, das einen Fundus von ca. 600 Karten umfasst. Themen wie Unschuld, Aufklärung, Sex, Verhütung und Impotenz, aber auch Krieg, Freiheit, Not, Adel und Fortschritt ließen sich mit dem Storch verbildlichen und unters Volk bringen. Eine ernsthafte und mit üppigem Bildmaterial angereicherte Analyse, die auch zum Schmunzeln und Lachen anregt.

Klappentext

Durchaus mit den heutigen Möglichkeiten von Mobiltelefon, SMS und E-Mail vergleichbar, entfaltete die Ansichtskarte am Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts eine revolutionäre kommunikative Kraft. Sehr früh entstand eine Ansichtskartenliebhaberei ("Philokartie"), die eine unglaubliche Fülle an Motiven auch mit dem Storch hervorbrachte, witzig, ironisch, liebevoll und bösartig, oft auf hohem künstlerischen Niveau. Heutige Storchen-Ansichtskarten sind im Vergleich dazu Langweiler. Die Aussagen der Karten sind geeignet, die Entwicklung des Bildes vom Weißstorch vor seinem kulturhistorischen Hintergrund nachskizzieren zu können. Die über 220 ausgewählten und in das Buch aufgenommenen Kartenmotive (zwischen 1890 und 1930) griffen die Wahrnehmung vom Klapperstorch und Kinderbringer nicht nur auf, sondern führten sie auf kreative Weise fort. Das Buch dient gleichzeitig als Führer durch die Ansichtskartensammlung des Westfälischen Storchenmuseums in Petershagen-Windheim a. d. Weser, das einen Fundus von ca. 600 Karten umfasst. Themen wie Unschuld, Aufklärung, Sex, Verhütung und Impotenz, aber auch Krieg, Freiheit, Not, Adel und Fortschritt ließen sich mit dem Storch verbildlichen und unters Volk bringen. Eine ernsthafte und mit üppigem Bildmaterial angereicherte Analyse, die auch zum Schmunzeln und Lachen anregt.

Produktinformationen

Titel: Vom unglaublich vielfältigen Bild des Weißstorchs auf historischen Ansichtskarten
Untertitel: Führer durch die Ansichtskartensammlung des Westfälischen Storchenmuseums "Haus · Heimat · Himmel" im Haus Windheim No2
Autor:
EAN: 9783866171190
ISBN: 978-3-86617-119-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: Westarp Science Fachvlge
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 127
Gewicht: 775g
Größe: H302mm x B215mm x T15mm
Veröffentlichung: 11.12.2014
Jahr: 2014