Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Prostitution und Gesundheitspolitik

  • Kartonierter Einband
  • 402 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Allein in der BRD-West gibt es ca. 200'000 Prostituierte, Tausende von professionellen und ehrenamtlichen HelferInnen und akt... Weiterlesen
20%
105.00 CHF 84.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Allein in der BRD-West gibt es ca. 200'000 Prostituierte, Tausende von professionellen und ehrenamtlichen HelferInnen und aktive GegnerInnen, Hunderttausende von Personen, die am lukrativen Wirtschaftszweig Prostitution partizipieren, sowie über 10 Millionen Kunden der registrierten Prostituierten. Die offiziell deklarierten Absichten im Umgang mit Prostitution werden hinsichtlich ihrer Hintergründe und tatsächlichen Folgen beleuchtet; manifeste und latente Funktionen, die die Prostitution als Randgruppenphänomen erfüllt, spielen hierbei eine wesentliche Rolle. Regionale und bundesweite Untersuchungen erlauben erstmals konkrete Aussagen zu Prostitutionsumfang, Arbeit der Gesundheitsämter, Erkrankungsraten/Alter/Rekrutierung und Drogenproblemen der Prostituierten in der BRD-West. Es wird nach der Rolle der Erziehung im Kontext Prostitution gefragt. Korrelationen bestimmter Erziehungsverhalten zeichnen sich ab, die prädisponierend wirken können beim Einstieg in die Prostitution und dem Verhalten als Prostituierte, Kunde oder Zuhälter. Die unterschiedlichen Handlungsinitiativen staatlicher Instanzen werden unter besonderer Berücksichtigung der HIV/AIDS-Problematik evaluiert. Auf der Grundlage dieser Ergebnisse werden Konzepte für die Arbeit im Prostitutionsbereich erstellt.

Autorentext

Der Autor: Alfons Heinz-Trossen wurde 1948 in Bingen geboren. Er studierte Sozialwesen an der Fachhochschule in Wiesbaden, Psychologie und Erziehungswissenschaften an der J.W. Goethe Universität in Frankfurt/M. und promovierte dort im Mai 1992 im Fachbereich Erziehungswissenschaften. Seit 1985 arbeitet er als Leiter der Beratungsstelle für sexuelll übertragbare Krankheiten im Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Wiesbaden.



Klappentext

Allein in der BRD-West gibt es ca. 200'000 Prostituierte, Tausende von professionellen und ehrenamtlichen HelferInnen und aktive GegnerInnen, Hunderttausende von Personen, die am lukrativen Wirtschaftszweig Prostitution partizipieren, sowie über 10 Millionen Kunden der registrierten Prostituierten. Die offiziell deklarierten Absichten im Umgang mit Prostitution werden hinsichtlich ihrer Hintergründe und tatsächlichen Folgen beleuchtet; manifeste und latente Funktionen, die die Prostitution als Randgruppenphänomen erfüllt, spielen hierbei eine wesentliche Rolle. Regionale und bundesweite Untersuchungen erlauben erstmals konkrete Aussagen zu Prostitutionsumfang, Arbeit der Gesundheitsämter, Erkrankungsraten/Alter/Rekrutierung und Drogenproblemen der Prostituierten in der BRD-West. Es wird nach der Rolle der Erziehung im Kontext Prostitution gefragt. Korrelationen bestimmter Erziehungsverhalten zeichnen sich ab, die prädisponierend wirken können beim Einstieg in die Prostitution und dem Verhalten als Prostituierte, Kunde oder Zuhälter. Die unterschiedlichen Handlungsinitiativen staatlicher Instanzen werden unter besonderer Berücksichtigung der HIV/AIDS-Problematik evaluiert. Auf der Grundlage dieser Ergebnisse werden Konzepte für die Arbeit im Prostitutionsbereich erstellt.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Stand der Forschung - Staatliche und soziokulturelle Kontrolle der Prostitution im historischen Überblick und gegenwärtiger Stand - Gesetzgebung, Rechtsbestimmungen zur Prostitution und ihre Auswirkungen - Funktion der Prostitution - Zur Arbeit der Gesundheitsämter der BRD-West - Krankheitsverbreitung - HIV/AIDS Problematik - Sozialisation und Prostitution - Zuhälter, Prostituierte, Kunde.

Produktinformationen

Titel: Prostitution und Gesundheitspolitik
Untertitel: Prostituiertenbetreuung als pädagogischer Auftrag des Gesetzgebers an die Gesundheitsämter
Autor:
EAN: 9783631454701
ISBN: 978-3-631-45470-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 402
Gewicht: 527g
Größe: H208mm x B146mm x T25mm
Jahr: 1993
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"