Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Unsere Filialen sind wieder geöffnet! Weitere Informationen

Unsere Filialen sind wieder geöffnet und wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bestellungen aus dem Online-Shop können wieder in den Filialen abgeholt werden. Wir arbeiten mit einem Schutzkonzept und den BAG-Verhaltensregeln. Wir freuen uns auf Sie und danken für Ihre Mithilfe. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter exlibris.ch/corona.

schliessen

Der Krieg der Frauen

  • Kartonierter Einband
  • 292 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Alexandre Dumas (1802-1870) gehört zu den einflussreichsten Autoren der europäischen Literatur und zu den Mitbegründern der franzö... Weiterlesen
20%
31.90 CHF 25.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Alexandre Dumas (1802-1870) gehört zu den einflussreichsten Autoren der europäischen Literatur und zu den Mitbegründern der französischen Romantik. Seine Erzählungen "Die drei Musketiere" (1844) und "Der Graf von Christo" (1845/46) zählen zu den berühmtesten Werken des historischen Romans. In "Der Krieg der Frauen", ein Roman, der zu unrecht in Vergessenheit geraten ist, schildert Dumas die Geschichte des Barons de Canolles, der Mitte des 17. in die die Wirren des französischen Bürgerkriegs gerät. Das Leben des jungen Soldaten wird noch zusätzlich auf den Kopf gestellt, als er sich in zwei Frauen verliebt, die verfeindeten politischen Lagern angehören: Nanon de Lartigues, die die französische Krone verteidigt, und die Vicomtesse Claire de Cambes, die den Aufstand der Fronde unterstützt. Als der Baron in ihr Leben tritt, müssen sich die beiden Frauen entscheiden, ob sie ihren Gefühlen für den Verehrer nachgeben oder den kompromisslosen Kampf für ihre politischen Überzeugungen fortsetzen. Wie auch in seinen anderen großen Romanen, gelingt es Dumas in "Der Krieg der Frauen" Fakten und Fiktion äußerst kunstvoll miteinander zu verbinden und auf ebenso dramatische wie unterhaltsame Weise eines der spannendsten Kapitel der französischen Geschichte zu erzählen.

Autorentext
Alexandre Dumas der Ältere (1802-70) wächst als Sohn eines napoleonischen Generals in der nordfranzösischen Provinz auf. Früh verwaist und arm, doch von seinen Talenten überzeugt, begibt er sich als Neunzehnjähriger nach Paris, wo er zum Theater will. Sein Kapital: eine schöne Handschrift, ein paar verwilderte Rebhühner und eine schier unerschöpfliche Phantasie. Die Theaterstücke, die er zunächst schreibt, sind heute vergessen. Doch zwanzig Jahre später, 1844, ist er mit 'Der Grafen von Monte Christo' der König des literarischen Feuilletons. Denn Dumas hatte den Nerv des Leserpublikums getroffen. Er bot eine intrigenreiche Handlung, Spannung, Illustion auf einem geschichtlichen Hintergrund, den man in groben Zügen kannte. Er bot historische Wahrheit, phantasievoll aufgefüllt mit Dichtung, und mischte ihr jenen feinen Schuss Ironie bei, der seine Romane bis heute so lesenswert macht.

Produktinformationen

Titel: Der Krieg der Frauen
Autor:
EAN: 9783862675074
ISBN: 978-3-86267-507-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Europäischer Literaturverlag
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 292
Gewicht: 426g
Größe: H207mm x B147mm x T20mm
Jahr: 2012