Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Europäische Währungsunion

  • Kartonierter Einband
  • 148 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 2,0, Johann Wolfgang G... Weiterlesen
20%
50.90 CHF 40.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 2,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Gesellschaftswissenschaften), Veranstaltung: Prof. Dr. Lothar Brock, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Integrationstheoretische und -strategische Überlegungen 1.1Die Notwendigkeit zur Integration 1.2Integrationstheorien 1.2.1Die wirtschaftlich-monetäre Integration 1.2.2Die Theorie des optimalen Währungsgebietes 1.2.3Der Parallelwährungsansatz 1.2.3.1Das All Saints Day Manifesto 1.2.3.2Kritik am Parallelwährungsansatz 2.Währungspolitische Situation in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts 3.Der Werner-Plan 3.1Der Werner-Plan im Detail 3.2Die Gründe für das Scheitern des Werner-Plans 4.Der Europäische Währungsverbund 5.Das Europäische Währungssystem 5.1Die Entwicklung des EWS 5.2Ziele des EWS 5.3Hauptelemente und Funktionsweisen des EWS 5.3.1Der Wechselkurs- und Interventionsmechanismus 5.3.2Der ECU: Währungskorb - Recheneinheit Einheitswährung 5.4Kritische Auseinandersetzung 6.Der Delors-Plan 6.1Exkurs: Geldpolitik und Zentralbankunabhängigkeit 6.2Die Umsetzung der WWU in drei Stufen 6.2.1Die erste Stufe 6.2.2Die zweite Stufe 6.2.3Die dritte Stufe 6.3Diskussion 7.Der Vertrag von Maastricht - Vertrag zur Gründung der Europäischen Union (EUV) 7.1Formale Struktur des Vertrages 7.2Ratifizierungsprobleme 7.3Rechtliche Tragweite des Maastricht-Vertrages 7.3.1Rechtsnatur und Rechtsordnung der Gemeinschaft 7.3.2Verhältnis des Gemeinschaftsrechts gegenüber bundesdeutschem Recht 7.3.2.1Solange I-Entscheidung 7.3.2.2Solange II-Entscheidung 7.3.3Bedeutung des Maastricht-Vertrages in rechtlicher Hinsicht 7.4Das Subsidiaritätsprinzip 7.5Die Behandlung der Wirtschafts- und Währungsunion im Vertragstext 7.5.1Opting-Out-Klausel 7.5.2Konvergenzkriterien 7.5.2.1Die Konvergenzkriterien des EUV 7.5.2.2Die Konvergenzkriterien im einzelnen 7.5.2.3Schlußfolgerungen und Kritik an der Ausgestaltung der Konvergenzkriterien 7.5.3Die Entwicklungsstufen zur Währungsunion 7.5.3.1Die erste Stufe 7.5.3.2Die zweite Stufe 7.5.3.3Das Europäische Währungsinstitut (EWI) 7.5.3.4Übergangsphase zur Endstufe 7.5.3.5Die dritte Stufe 7.5.3.6Europäisches System der Zentralbanken und Europäische Zentralbank 7.6Die Problemfelder des Vertragstextes 8.Politische Union versus Währungsunion 9.Stand der Diskussion in Deutschland 10.Kosten und Nutzen einer Währungsunion 10.1Der theoretische Nutzen einer Währungsunion 10.2Die theoretischen Kosten einer Währungsunion 10.3Der Nutzen einer Währungsunion nach dem Maastricht-Modell 10.4Die Kosten einer Währungsunion nach dem Maastricht-Modell 11.Abschließende Diskussion zur Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion 12.Fazit Anlagen Literaturverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Klappentext

Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Integrationstheoretische und -strategische Überlegungen 1.1Die Notwendigkeit zur Integration 1.2Integrationstheorien 1.2.1Die wirtschaftlich-monetäre Integration 1.2.2Die Theorie des optimalen Währungsgebietes 1.2.3Der Parallelwährungsansatz 1.2.3.1Das All Saints Day Manifesto 1.2.3.2Kritik am Parallelwährungsansatz 2.Währungspolitische Situation in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts 3.Der Werner-Plan 3.1Der Werner-Plan im Detail 3.2Die Gründe für das Scheitern des Werner-Plans 4.Der Europäische Währungsverbund 5.Das Europäische Währungssystem 5.1Die Entwicklung des EWS 5.2Ziele des EWS 5.3Hauptelemente und Funktionsweisen des EWS 5.3.1Der Wechselkurs- und Interventionsmechanismus 5.3.2Der ECU: Währungskorb - Recheneinheit Einheitswährung 5.4Kritische Auseinandersetzung 6.Der Delors-Plan 6.1Exkurs: Geldpolitik und Zentralbankunabhängigkeit 6.2Die Umsetzung der WWU in drei Stufen 6.2.1Die erste Stufe 6.2.2Die zweite Stufe 6.2.3Die dritte Stufe 6.3Diskussion 7.Der Vertrag von Maastricht - Vertrag zur Gründung der Europäischen Union (EUV) 7.1Formale Struktur des Vertrages 7.2Ratifizierungsprobleme 7.3Rechtliche Tragweite des Maastricht-Vertrages 7.3.1Rechtsnatur und Rechtsordnung der Gemeinschaft 7.3.2Verhältnis des Gemeinschaftsrechts gegenüber bundesdeutschem Recht 7.3.2.1Solange I-Entscheidung 7.3.2.2Solange II-Entscheidung 7.3.3Bedeutung des Maastricht-Vertrages in rechtlicher Hinsicht 7.4Das Subsidiaritätsprinzip 7.5Die Behandlung der Wirtschafts- und Währungsunion im Vertragstext 7.5.1Opting-Out-Klausel 7.5.2Konvergenzkriterien 7.5.2.1Die Konvergenzkriterien des EUV 7.5.2.2Die Konvergenzkriterien im einzelnen 7.5.2.3Schlußfolgerungen und Kritik an der Ausgestaltung der Konvergenzkriterien 7.5.3Die Entwicklungsstufen zur Währungsunion 7.5.3.1Die erste Stufe 7.5.3.2Die zweite Stufe 7.5.3.3Das Europäische Währungsinstitut (EWI) 7.5.3.4Übergangsphase zur Endstufe 7.5.3.5Die dritte Stufe 7.5.3.6Europäisches System der Zentralbanken und Europäische Zentralbank 7.6Die Problemfelder des Vertragstextes 8.Politische Union versus Währungsunion 9.Stand der Diskussion in Deutschland 10.Kosten und Nutzen einer Währungsunion 10.1Der theoretische Nutzen einer Währungsunion 10.2Die theoretischen Kosten einer Währungsunion 10.3Der Nutzen einer Währungsunion nach dem Maastricht-Modell 10.4Die Kosten einer Währungsunion nach dem [...]

Produktinformationen

Titel: Die Europäische Währungsunion
Untertitel: Die Historie der Entwicklung eines einheitlichen europäischen Währungsraumes
Autor:
EAN: 9783838639314
ISBN: 978-3-8386-3931-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Geowissenschaften
Anzahl Seiten: 148
Gewicht: 223g
Größe: H210mm x B148mm x T10mm
Jahr: 2001