Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Unsere Filialen sind wieder geöffnet! Weitere Informationen

Unsere Filialen sind wieder geöffnet und wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bestellungen aus dem Online-Shop können wieder in den Filialen abgeholt werden. Wir arbeiten mit einem Schutzkonzept und den BAG-Verhaltensregeln. Wir freuen uns auf Sie und danken für Ihre Mithilfe. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter exlibris.ch/corona.

schliessen

Förderung der sozialen Kompetenz

  • Kartonierter Einband
  • 196 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Angst in sozialen Situationen zu verspüren ist ein menschliches Phänomen, das wohl jeder von uns kennt. Das Sprechen vor einer grö... Weiterlesen
20%
94.00 CHF 75.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Angst in sozialen Situationen zu verspüren ist ein menschliches Phänomen, das wohl jeder von uns kennt. Das Sprechen vor einer größeren Gruppe, Prüfungen oder das Halten eines Vortages können angstauslösende Situationen darstellen. Das sind Situationen, in denen wir uns bei bestimmten Tätigkeiten beobachtet fühlen, begleitet von der Angst, von anderen negativ bewertet oder abgelehnt zu werden. Auch Kinder und Jugendliche empfinden Ängste, welche in den Augen der Erwachsenen meist unbegründet sind. Obwohl Angstphänomene bei einigen Kindern eine vorübergehende Erscheinung sein können, verlaufen sie bei einem bedeutenden Teil der Kinder chronisch. Um entsprechenden Folgen entgegenzuwirken, müssen Ängste von Kindern und Jugendlichen eine besondere Bedeutung zugemessen und rechtzeitig behandelt werden. Welche Rolle spielen soziale Kompetenzen im Zusammenhang mit einer Angststörung? Über welche Kompetenzen verfügen Kinder und Jugendliche und wie können diese gefördert werden, um den eigenen Bedürfnissen nachzukommen und der sozialen Isolation entgegenzuwirken?

Autorentext

hat an der Justus-Liebig-Universität in Gießen das Studium der Pädagogik mit dem Schwerpunkt Verhaltensgestörtenpädagogik im Dezember 2009 absolviert. Als Pädagogin ist sie in der Jugendhilfe tätig und arbeitet aktiv mit Kindern und Jugendlichen zusammen. Ihre weiteren Ambitionen richten sich auf das Lehramt an Förderschulen.



Klappentext

Angst in sozialen Situationen zu verspüren ist ein menschliches Phänomen, das wohl jeder von uns kennt. Das Sprechen vor einer größeren Gruppe, Prüfungen oder das Halten eines Vortages können angstauslösende Situationen darstellen. Das sind Situationen, in denen wir uns bei bestimmten Tätigkeiten beobachtet fühlen, begleitet von der Angst, von anderen negativ bewertet oder abgelehnt zu werden. Auch Kinder und Jugendliche empfinden Ängste, welche in den Augen der Erwachsenen meist unbegründet sind. Obwohl Angstphänomene bei einigen Kindern eine vorübergehende Erscheinung sein können, verlaufen sie bei einem bedeutenden Teil der Kinder chronisch. Um entsprechenden Folgen entgegenzuwirken, müssen Ängste von Kindern und Jugendlichen eine besondere Bedeutung zugemessen und rechtzeitig behandelt werden. Welche Rolle spielen soziale Kompetenzen im Zusammenhang mit einer Angststörung? Über welche Kompetenzen verfügen Kinder und Jugendliche und wie können diese gefördert werden, um den eigenen Bedürfnissen nachzukommen und der sozialen Isolation entgegenzuwirken?

Produktinformationen

Titel: Förderung der sozialen Kompetenz
Untertitel: Für ängstlich und sozial unsichere Kinder und Jugendliche
Autor:
EAN: 9783639329728
ISBN: 978-3-639-32972-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 196
Gewicht: 314g
Größe: H228mm x B156mm x T20mm
Veröffentlichung: 01.02.2011
Jahr: 2011