Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Unsere Filialen sind wieder geöffnet! Weitere Informationen

Unsere Filialen sind wieder geöffnet und wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bestellungen aus dem Online-Shop können wieder in den Filialen abgeholt werden. Wir arbeiten mit einem Schutzkonzept und den BAG-Verhaltensregeln. Wir freuen uns auf Sie und danken für Ihre Mithilfe. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter exlibris.ch/corona.

schliessen

Zeit- und Selbstmanagement. Ein Überblick mit Kursreflexion

  • Geheftet
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 1,7, Albert-Ludwi... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 1,7, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Seminar für Lehrerbildung), Veranstaltung: Überleben als Lehrer/in, Sprache: Deutsch, Abstract: Jeder kennt mittlerweile das Sprichwort "Lehrer haben vormittags Recht und nachmittags frei". Laut einem Teil der Bevölkerung hätten Lehrkräfte andauernd Ferien, verdienten viel Geld und am Ende ihres Berufslebens erwarte sie eine hohe Pension. Dies ist zwar eine verlockende Berufsbeschreibung, aber leider weit verfehlt: Die Aufgaben eines/einer Lehrers/Lehrerin sind weitaus vielfältiger: Vor- und Nachbereitung des Unterricht, Aufsicht während den Pausen, pädagogische und fachspezifische Konferenzen, Elterngespräche, Klassenlehreraufgaben, Schüler-AGs, Schulprojekte und Clubs organisieren und beaufsichtigen, Klassenfahrten planen und vieles mehr. Die Besonderheit des Lehrerberufs bringt es mit sich, dass eine Vielzahl der Aufgaben im häuslichen Bereich der Lehrperson erledigt werden. Dies führt häufig dazu, dass sich die schulischen Belange mit dem Privatleben der Lehrkraft vermischen. Erschwerend kommt hinzu, dass Lehrer in ihrer Vorbildfunktion ihre Aufgaben bestmöglich organisiert und fristgerecht erledigen sollten. Schon seit langem fühlen sich viele Lehrer/innen überfordert und kommen mit der Spannbreite an Aufgaben nicht mehr zurecht. Schlimmstenfalls führt die unmögliche Trennung von Berufs und Privatleben sowie die hohen Anforderungen von Seiten der Gesellschaft, Eltern, Kollegen und Kindern zu dem sogenannten Burnout-Syndrom, Arbeitsunfähigkeit und Frühberentung. Die Herausforderungen eines Lehrers/ einer Lehrerin unterscheiden sich deutlich von denen anderer akademischer Berufe, sodass die langfristige dauerhafte Belastung, nur durch gute psychische und physische Stabilität kompensierbar ist. Lehrer/innen ohne diese Stabilität, mit einer schlechten Prob

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 1,7, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Seminar für Lehrerbildung), Veranstaltung: Überleben als Lehrer/in, Sprache: Deutsch, Abstract: Jeder kennt mittlerweile das Sprichwort "Lehrer haben vormittags Recht und nachmittags frei". Laut einem Teil der Bevölkerung hätten Lehrkräfte andauernd Ferien, verdienten viel Geld und am Ende ihres Berufslebens erwarte sie eine hohe Pension. Dies ist zwar eine verlockende Berufsbeschreibung, aber leider weit verfehlt: Die Aufgaben eines/einer Lehrers/Lehrerin sind weitaus vielfältiger: Vor- und Nachbereitung des Unterricht, Aufsicht während den Pausen, pädagogische und fachspezifische Konferenzen, Elterngespräche, Klassenlehreraufgaben, Schüler-AGs, Schulprojekte und Clubs organisieren und beaufsichtigen, Klassenfahrten planen und vieles mehr. Die Besonderheit des Lehrerberufs bringt es mit sich, dass eine Vielzahl der Aufgaben im häuslichen Bereich der Lehrperson erledigt werden. Dies führt häufig dazu, dass sich die schulischen Belange mit dem Privatleben der Lehrkraft vermischen. Erschwerend kommt hinzu, dass Lehrer in ihrer Vorbildfunktion ihre Aufgaben bestmöglich organisiert und fristgerecht erledigen sollten. Schon seit langem fühlen sich viele Lehrer/innen überfordert und kommen mit der Spannbreite an Aufgaben nicht mehr zurecht. Schlimmstenfalls führt die unmögliche Trennung von Berufs und Privatleben sowie die hohen Anforderungen von Seiten der Gesellschaft, Eltern, Kollegen und Kindern zu dem sogenannten Burnout-Syndrom, Arbeitsunfähigkeit und Frühberentung. Die Herausforderungen eines Lehrers/ einer Lehrerin unterscheiden sich deutlich von denen anderer akademischer Berufe, sodass die langfristige dauerhafte Belastung, nur durch gute psychische und physische Stabilität kompensierbar ist. Lehrer/innen ohne diese Stabilität, mit einer schlechten Problemverarbeitungstaktik und niedriger Frustrationstoleranz brauchen " Strategien und Skills zur besseren Bewältigung der angedeuteten Aufgaben und Herausforderungen". Gerade Lehrer/innen müssen Grenzen schaffen und Struktur in den beruflichen und privaten Alltag bringen. Diese Hausarbeit gibt einen kurzen Überblick zum Thema Zeit- und Selbstmanagement für Lehrer und Lehrerinnen. Zu Beginn wird das Thema Zeitmanagement behandelt und Methoden und Strategien erklärt, die bei der Planung von Aufgaben helfen sowie die persönliche Arbeitsweise optimieren können. Der zweite Teil dieser Arbeit befasst sich mit dem Selbstmanagement und definiert die Wichtigkeit von Überzeugungen und Frustrationstoleranz.

Produktinformationen

Titel: Zeit- und Selbstmanagement. Ein Überblick mit Kursreflexion
Autor:
EAN: 9783656956266
ISBN: 978-3-656-95626-6
Format: Geheftet
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 105g
Größe: H211mm x B151mm x T4mm
Jahr: 2015
Auflage: 1. Auflage