Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Sexuelle Gewalt als Kriegswaffe

  • Kartonierter Einband
  • 84 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die sexuelle Gewalt an Frauen in Kriegs- und Krisengebieten ist ein Thema, welches nur selten ... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die sexuelle Gewalt an Frauen in Kriegs- und Krisengebieten ist ein Thema, welches nur selten in der Öffentlichkeit diskutiert wird. Dennoch ist diese Methode der Erniedrigung und Folter seit Jahrhunderten eine gängige Kriegswaffe und scheint unwiderruflich mit Krisen und Kriegen auf der ganzen Welt in Verbindung zu stehen. Dieses Buch möchte der Frage nachgehen, warum dies so ist. Welche Funktionen erfüllt diese Form der Gewalt und welche Konsequenzen entstehen für die betroffenen Frauen? Kriegerische Auseinandersetzungen gehen auch stets mit Flüchtlingsbewegungen einher. Wiederum 70-80% dieser Flüchtlinge sind Frauen und Kinder. Daher war es der Autorin wichtig, dieses Thema in einem geschlechtsspezifischen Kontext zu bearbeiten und die Gefahren darzustellen, denen Frauen auf der Flucht ausgesetzt sind. Um einen praktischen Bezug herzustellen, kommen sowohl Opfer als auch Täter zu Wort. Ebenfalls mit Beispielen aus der Praxis wird erläutert, wie die sozialtherapeutische Arbeit mit Betroffenen aussehen kann und welche Auswege aus dem Trauma es für die Frauen und Ihre Familien gibt.

Autorentext

Diplom Sozialpädagogin,studierte Sozialpädagogik an der KatholischenHochschule für Sozialwesen in Berlin, mit demSchwerpunkt geschlechtsspezifische Soziale Arbeit.2003 gründete Sie gemeinsam mit einer Freundindas Modelabel "STILL|LEBEN" und produziert undvertreibt seitdem Mode für stillende Frauen.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die sexuelle Gewalt an Frauen in Kriegs- und Krisengebieten ist ein Thema, welches nur selten in der Öffentlichkeit diskutiert wird. Dennoch ist diese Methode der Erniedrigung und Folter seit Jahrhunderten eine gängige Kriegswaffe und scheint unwiderruflich mit Krisen und Kriegen auf der ganzen Welt in Verbindung zu stehen. Dieses Buch möchte der Frage nachgehen, warum dies so ist. Welche Funktionen erfüllt diese Form der Gewalt und welche Konsequenzen entstehen für die betroffenen Frauen? Kriegerische Auseinandersetzungen gehen auch stets mit Flüchtlingsbewegungen einher. Wiederum 70-80% dieser Flüchtlinge sind Frauen und Kinder. Daher war es der Autorin wichtig, dieses Thema in einem geschlechtsspezifischen Kontext zu bearbeiten und die Gefahren darzustellen, denen Frauen auf der Flucht ausgesetzt sind. Um einen praktischen Bezug herzustellen, kommen sowohl Opfer als auch Täter zu Wort. Ebenfalls mit Beispielen aus der Praxis wird erläutert, wie die sozialtherapeutische Arbeit mit Betroffenen aussehen kann und welche Auswege aus dem Trauma es für die Frauen und Ihre Familien gibt.

Produktinformationen

Titel: Sexuelle Gewalt als Kriegswaffe
Untertitel: Geschlechtsspezifische Fluchtgründe für Frauen aus Kriegs- und Krisengebieten
Autor:
EAN: 9783639439403
ISBN: 978-3-639-43940-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 84
Gewicht: 143g
Größe: H223mm x B151mm x T10mm
Veröffentlichung: 01.07.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.