Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Darstellung und Deutung der Moderne bei D.H. Lawrence

  • Kartonierter Einband
  • 382 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit untersucht Darstellung und Deutung der Moderne bei D.H. Lawrence, um der bis heute strittigen "Verortung" sei... Weiterlesen
20%
105.00 CHF 84.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Arbeit untersucht Darstellung und Deutung der Moderne bei D.H. Lawrence, um der bis heute strittigen "Verortung" seines Werks neue Anstöße zu geben. Erkennbar wird schon ab 1912 ein Existenzverständnis, das wesentliche Züge des Heideggerschen Denkens vorwegnimmt: die Sicht des Menschen als stimmungsgetragenes, von den Bezügen zur Welt und den Anderen untrennbares In-der-Welt-sein , die "Kehre" zur Seinsgeschichte sowie die Kritik an Rationalismus, dem "machenschaftlichen" Umgang mit dem Lebendigen, der Technik und der modernen Kunst. Der Rang von Lawrence wird darin gesehen, "erzählte WirklichkeitWirklichkeit" geliefert zu haben, die philosophisch kohärent den experimentellen Anforderungen, die an die Literatur der Moderne gestellt werden, in eigener Weise gerecht wird.

Autorentext
Die Dissertation wurde von Prof. Willi Erzgräber an der Universität Freiburg betreut.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Literary Criticism und die Moderne - Funktionen «erzählter Wirklichkeit» - Distanz und Nähe in The Trespasser - «Philosophie» des Hardy-Essays - Daseinserfahrung und ihr Verfall in The Rainbow - Moderne-Kritik in Women in Love und Heidegger.

Produktinformationen

Titel: Darstellung und Deutung der Moderne bei D.H. Lawrence
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631485897
ISBN: 978-3-631-48589-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Englische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 382
Gewicht: 499g
Größe: H208mm x B149mm x T22mm
Jahr: 1995
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Neue Studien zur Anglistik und Amerikanistik"