Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Unsere Filialen sind wieder geöffnet! Weitere Informationen

Unsere Filialen sind wieder geöffnet und wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bestellungen aus dem Online-Shop können wieder in den Filialen abgeholt werden. Wir arbeiten mit einem Schutzkonzept und den BAG-Verhaltensregeln. Wir freuen uns auf Sie und danken für Ihre Mithilfe. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter exlibris.ch/corona.

schliessen

Ziele und Zielkonflikte bei der Festlegung von Verrechnungspreisen

  • Kartonierter Einband
  • 222 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Ermittlung von Verrechnungspreisen ist schon seit langer Zeit Diskussionsgegenstand der Betriebswirtschaftslehre. Bereits 190... Weiterlesen
20%
69.00 CHF 55.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Die Ermittlung von Verrechnungspreisen ist schon seit langer Zeit Diskussionsgegenstand der Betriebswirtschaftslehre. Bereits 1903 verfasste EUGEN SCHMALENBACH seine Habilitationsschrift zum Thema "Verrechnungspreise in großindustriellen Betrieben". Obwohl seitdem eine Vielzahl von Untersuchungen zu diesem Themengebiet erschienen ist, sind Verrechnungspreise auch heute noch ein wichtiger Forschungsgegenstand. Sie haben nicht zuletzt auf Grund der zunehmenden nationalen und internationalen Konzernverflechtungen große praktische Bedeutung. Unter Verrechnungspreisen werden im Allgemeinen Wertansätze für Lieferungen und Leistungen zwischen rechnerisch abgegrenzten Unternehmensbereichen verstanden. Das Problem der Ermittlung von Verrechnungspreisen stellt sich in verschiedenen Teilgebieten des Rechnungswesens. Im Rahmen einer internen Erfolgsrechnung kann mit Hilfe der Verrechnungspreise der Erfolg zwischen rechnerisch abgegrenzten Teilbereichen, wie z.B. Kostenstellen oder Profit-Center, ermittelt werden. Darüber hinaus können sie gezielt zur Lenkung und Koordination eingesetzt werden. Externe handelsrechtliche Unternehmensrechnungen, für die die Festlegung von Verrechnungspreisen erforderlich ist, sind der Einzel- und Konzernjahresabschluss, Segmentberichterstattungen sowie Abschlüsse für so genannte "Tracked Units". Schließlich werden Verrechnungspreise im Rahmen der steuerlichen Gewinnermittlung als einer externen Unternehmensrechnung zur Berechnung der Steuerbemessungsgrundlage benötigt, um die Erfolgsabgrenzung zwischen mehreren Steuersubjekten in einem Konzern vorzunehmen. Dabei kommt auf Grund der international bestehenden Steuerbelastungsunterschiede den internationalen Verrechnungspreisen eine große Bedeutung zu. Angesichts der vielfältigen Funktionen von Verrechnungspreisen ist auch die Literatur zu diesem Themengebiet sehr umfangreich. Trotz der nahezu unüberschaubaren Anzahl von Untersuchungen gibt es aber bislang keine Arbeit, die die Funktionen und Ziele der Verrechnungspreise umfassend darstellt und darüber hinaus Lösungsmöglichkeiten für eine bereichsübergreifende Verrechnungspreisfestlegung aufzeigt. Mit der vorliegenden Arbeit wird versucht, diese Lücke zu schließen.

Produktinformationen

Titel: Ziele und Zielkonflikte bei der Festlegung von Verrechnungspreisen
Autor:
EAN: 9783832237554
ISBN: 978-3-8322-3755-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Shaker Verlag
Genre: Steuern
Anzahl Seiten: 222
Gewicht: 325g
Größe: H208mm x B148mm x T20mm
Veröffentlichung: 01.02.2005
Jahr: 2005
Auflage: Aufl