Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gib AIDS (k)eine Chance?

  • Kartonierter Einband
  • 116 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
44.000 Menschen in Deutschland sind mit dem HI-Virus infiziert, weltweit zählen die Statistiken mehr als 40 Millionen Infizierte. ... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

44.000 Menschen in Deutschland sind mit dem HI-Virus infiziert, weltweit zählen die Statistiken mehr als 40 Millionen Infizierte. Doch wann und unter welchem Aspekt berichten Tageszeitungen über diese zahllosen Fälle? Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Zahlen, die das Ausmaß der Krankheit beschreiben, und dem Ausmaß der Berichterstattung? Diese inhaltsanalytische Studie untersucht Zeitungsartikel zwischen 1994 bis 2003 in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Süddeutschen Zeitung. Sie klärt die journalistischen Selektionsprozesse und zeigt Zusammenhänge auf zwischen der klassischen Nachrichtenwerttheorie und der Berichterstattung über HIV und AIDS. Auch ein Einfluss der Krankheitszahlen wird geprüft. Die Studie identifiziert zwei Phasen der Berichterstattung, die sich in der Charakteristik der journalistischen Darstellungsweise und dem Einfluss der Krankheitszahlen stark voneinander unterscheiden. Außerdem wird eine Entkopplung zwischen Realitäts- und Mediengeschehen gezeigt. Das Buch richtet sich an Forscher im Bereich der Gesundheitskommunikation, aber auch an Experten aus den Interessensverbänden.

Klappentext

44.000 Menschen in Deutschland sind mit dem HI-Virus infiziert, weltweit zählen die Statistiken mehr als 40 Millionen Infizierte. Doch wann und unter welchem Aspekt berichten Tageszeitungen über diese zahllosen Fälle? Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Zahlen, die das Ausmaß der Krankheit beschreiben, und dem Ausmaß der Berichterstattung? Diese inhaltsanalytische Studie untersucht Zeitungsartikel zwischen 1994 bis 2003 in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Süddeutschen Zeitung. Sie klärt die journalistischen Selektionsprozesse und zeigt Zusammenhänge auf zwischen der klassischen Nachrichtenwerttheorie und der Berichterstattung über HIV und AIDS. Auch ein Einfluss der Krankheitszahlen wird geprüft. Die Studie identifiziert zwei Phasen der Berichterstattung, die sich in der Charakteristik der journalistischen Darstellungsweise und dem Einfluss der Krankheitszahlen stark voneinander unterscheiden. Außerdem wird eine Entkopplung zwischen Realitäts- und Mediengeschehen gezeigt. Das Buch richtet sich an Forscher im Bereich der Gesundheitskommunikation, aber auch an Experten aus den Interessensverbänden.

Produktinformationen

Titel: Gib AIDS (k)eine Chance?
Untertitel: Eine empirische Analyse zur Rolle von Krankheitszahlen und Nachrichtenfaktoren bei der Berichterstattung über HIV/AIDS
Autor:
EAN: 9783639035131
ISBN: 978-3-639-03513-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 116
Gewicht: 318g
Größe: H223mm x B153mm x T18mm
Jahr: 2013