Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Ich will nicht sterben

  • Kartonierter Einband
  • 172 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Mindestens so oft, wie Lebende Tote die Augen schlossen, haben Tote Lebende die Augen geöffnet." - Gregor Brand Manchma... Weiterlesen
20%
12.50 CHF 10.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

"Mindestens so oft, wie Lebende Tote die Augen schlossen, haben Tote Lebende die Augen geöffnet." - Gregor Brand Manchmal scheint die Sehnsucht nach dem Tod größer zu sein, als zu leben. Vielleicht ist dies in gewissen Augenblicken sogar die einzige Option? Ist manchmal der Preis für das Leben, welches wir uns erhoffen, zu hoch? Acht Geschichten zeigen uns, dass manchmal Leben und Tod dicht beieinanderliegen. Da ist Kurt Stolze, ein Ermittler, der buchstäblich Zeit in Gesellschaft des Todes verbringt. Oder der achtzehnjährige Tim. Der Teenager wird seit Wochen in einem Keller gefangen gehalten, und obwohl er sicher nicht sterben will, hat er nur noch Hoffnung, durch den schnellen Tod seinen Peinigern zu entkommen. Aber auch Georg Kramer erkennt nicht mehr den Sinn seines Lebens. Der einst lebensfrohe junge Mann ist zerfressen von Sehnsüchten, die ihn immer mehr in den Abgrund ziehen. Doch gibt es auch Robert Stein. Der ehemalige Auftragskiller wird von seiner Vergangenheit eingeholt und muss einen letzten Auftrag ausführen. Diese und weitere Geschichten wollen uns aufzeigen, dass es doch letztendlich das Leben ist, welches uns den Tod bringt - oder hat schon mal der Tod Leben hervorgebracht? Die erste Anthologie von Alexander Kühl, die all seine Kurzgeschichten vereint!

Autorentext
Kühl, Alexander Bereits als kleiner Junge entwickelte Alexander Kühl apokalyptische Weltuntergangsgeschichten. Später folgte ein denkwürdiger Strafaufsatz mit dem Titel: Eine Banane ist ein wundervolles Wurfgeschoss. Dieser motivierte den damaligen Schüler dazu, weitere Geschichten niederzuschreiben und an seinem Traum festzuhalten: der Schriftstellerei. 2012 veröffentlichte er erstmals als Selfpublisher unter dem Pseudonym Alexander Frost seinen in der Jugend entworfenen Science Fiction Roman Sternenring. 2017 legte er sein Pseudonym ab, wandte sich unter seinem bürgerlichen Namen dem Hardboiled-Genre zu und schrieb den Roman Runaways Die Gesetzlosen, welcher im Redrum Verlag erschien. Mit dieser Verlagsveröffentlichung konnte er sich einen Kindheitstraum erfüllen. Seither bleibt er dem Harboiled-Genre treu, und weitere Veröffentlichungen sind geplant.

Produktinformationen

Titel: Ich will nicht sterben
Untertitel: Hardboiled - Horror Anthologie
Autor:
EAN: 9783752888799
ISBN: 978-3-7528-8879-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books On Demand
Genre: Krimis, Thriller & Horror
Anzahl Seiten: 172
Gewicht: 194g
Größe: H193mm x B123mm x T15mm
Jahr: 2018