Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Staatsbürgerliche Erziehung als Bestandteil der Arbeitsschulpädagogik von Georg Kerschensteiner

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 1,3, Helmut-Schmi... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 1,3, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (--), Veranstaltung: --, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Arbeitsschulpädagogik Georg Kerschensteiners im Allgemeinen, sowie die staatsbürgerliche Erziehung als Bestandteil ebendieser im Besonderen, darzustellen. Beginnen wird die vorliegende Arbeit mit einer Darstellung des historischen Kontexts, welcher neben einer Betrachtung der Lebensumstände zur Jahrhundertwende auch auf die Schul- und Berufsschulbildung zu ebendieser Zeit eingehen wird. Den Abschluss des zweiten Kapitels wird die Betrachtung der grundlegenden Züge der Reformpädagogik bilden. Dies dient zum einen dazu, ein besseres Verständnis dafür zu schaffen, wie das Leben und das Lernen der Menschen zu dieser Zeit ausgesehen hat, zum anderen ist es notwendig eine Einführung in die damalige Zeit zu geben, will man die im Mittelpunkt diese Aufsatzes stehende Person richtig verstehen. Der dritte Abschnitt dieser Arbeit wird sich dann ausführlich dem Thema der Arbeitsschulpädagogik widmen. Hierbei soll zunächst Georg Kerschensteiner vorgestellt werden, welcher nicht nur einer der bedeutendsten Vertreter der Reformpädagogik dieser Zeit war, sondern gleichzeitig auch als der Mann gilt, welcher die Arbeitsschulpädagogik maßgeblich beeinflusst und vorangebracht hat. Im Anschluss an die Vitae Kerschensteiners soll das Hauptaugenmerk auf der von ihm vorgebrachten Kritik am etablierten Bildungssystem liegen, bevor es im letzten Teil dieses Abschnitts um die Grundzüge der von ihm etablierten Arbeitsschulpädagogik gehen wird. Da der Schwerpunkt dieser Ausarbeitung auf der staatsbürgerlichen Erziehung als Bestandteil der Arbeitsschulpädagogik liegt, wird im vierten Kapitel diese Form der Erziehung genau betrachtet werden. Hier wird z

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 1,3, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (--), Veranstaltung: --, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Arbeitsschulpädagogik Georg Kerschensteiners im Allgemeinen, sowie die staatsbürgerliche Erziehung als Bestandteil ebendieser im Besonderen, darzustellen. Beginnen wird die vorliegende Arbeit mit einer Darstellung des historischen Kontexts, welcher neben einer Betrachtung der Lebensumstände zur Jahrhundertwende auch auf die Schul- und Berufsschulbildung zu ebendieser Zeit eingehen wird. Den Abschluss des zweiten Kapitels wird die Betrachtung der grundlegenden Züge der Reformpädagogik bilden. Dies dient zum einen dazu, ein besseres Verständnis dafür zu schaffen, wie das Leben und das Lernen der Menschen zu dieser Zeit ausgesehen hat, zum anderen ist es notwendig eine Einführung in die damalige Zeit zu geben, will man die im Mittelpunkt diese Aufsatzes stehende Person richtig verstehen. Der dritte Abschnitt dieser Arbeit wird sich dann ausführlich dem Thema der Arbeitsschulpädagogik widmen. Hierbei soll zunächst Georg Kerschensteiner vorgestellt werden, welcher nicht nur einer der bedeutendsten Vertreter der Reformpädagogik dieser Zeit war, sondern gleichzeitig auch als der Mann gilt, welcher die Arbeitsschulpädagogik maßgeblich beeinflusst und vorangebracht hat. Im Anschluss an die Vitae Kerschensteiners soll das Hauptaugenmerk auf der von ihm vorgebrachten Kritik am etablierten Bildungssystem liegen, bevor es im letzten Teil dieses Abschnitts um die Grundzüge der von ihm etablierten Arbeitsschulpädagogik gehen wird. Da der Schwerpunkt dieser Ausarbeitung auf der staatsbürgerlichen Erziehung als Bestandteil der Arbeitsschulpädagogik liegt, wird im vierten Kapitel diese Form der Erziehung genau betrachtet werden. Hier wird zunächst die Frage beantwortet werden was Kerschensteiner eigentlich unter staatsbürgerlicher Erziehung versteht, bevor die Frage beantwortet werden sollen, warum die staatsbürgerliche Erziehung für Kerschensteiner von Bedeutung war. Der letzte Teil des vierten Kapitels wird dann die Umsetzung der staatsbürgerlichen Erziehung im Konzept der Arbeitsschulpädagogik gewidmet sein. Den Abschluss dieser Arbeit wird ein Fazit bilden, welches die gemachten Erkenntnisse zusammenfassen und unter einem kritischen Blickwinkel abschließend betrachten wird. Darüber hinaus sollen im Schlussteil nicht geklärte Fragen aufgeworfen und dargestellt werden.

Produktinformationen

Titel: Die Staatsbürgerliche Erziehung als Bestandteil der Arbeitsschulpädagogik von Georg Kerschensteiner
Autor:
EAN: 9783668313965
ISBN: 978-3-668-31396-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 60g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2016
Auflage: 1. Auflage.