Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Sanierungskredit aus strafrechtlicher Sicht

  • Kartonierter Einband
  • 192 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diese Arbeit beleuchtet die Strafbarkeit des Bankmitarbeiters durch Ausreichung eines Sanierungskredits. Dazu prüft sie ausführlic... Weiterlesen
20%
71.05 CHF 56.85
Sie sparen CHF 14.20
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diese Arbeit beleuchtet die Strafbarkeit des Bankmitarbeiters durch Ausreichung eines Sanierungskredits. Dazu prüft sie ausführlich die in diesem Zusammenhang relevanten gesetzlichen Tatbestände und zeigt auf, welche Straftatbestände bei welchen Sachverhaltskonstellationen erfüllt sind, beziehungsweise wann der Bankmitarbeiter straflos ist.

Autorentext

Der Autor: Alexander Jung ist zugelassener Rechtsanwalt sowie Jurist einer Genossenschaftsbank in Nordhessen.



Inhalt
Aus dem Inhalt: Begriff des Sanierungskredits Einzelne Straftatbestände Untreue Betrug Subventionsbetrug Kreditbetrug Bankrott Gläubigerbegünstigung Schuldnerbegünstigung Verletzung der Insolvenzantragspflicht Beihilfe zur Verletzung der Insolvenzantragspflicht.

Produktinformationen

Titel: Der Sanierungskredit aus strafrechtlicher Sicht
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631546970
ISBN: 978-3-631-54697-0
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Öffentliches Recht
Anzahl Seiten: 192
Gewicht: 268g
Größe: H208mm x B146mm x T15mm
Jahr: 2005
Untertitel: Deutsch

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"