Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Qualitative Studie: Der Dankbarkeitsbrief

  • Kartonierter Einband
  • 92 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In den letzten Jahren wurden in der Emotionspsychologie verstärkt die Auswirkungen positiver Emotionen untersucht. Vor dem Hinterg... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In den letzten Jahren wurden in der Emotionspsychologie verstärkt die Auswirkungen positiver Emotionen untersucht. Vor dem Hintergrund der lange negierten Wichtigkeit dieser Emotionen untersucht die vorliegende Arbeit, ob das Verfassen eines Dankbarkeitsbriefes als Interventionsmethodik positive Emotionen hervorrufen bzw. steigern kann. Zu diesem Zweck wird zunächst das wissenschaftliche Grundverständnis von Emotionen aufgezeigt und das vielfältige Potential positiver Emotionen verdeutlicht. Darauf aufbauend wird eine qualitative Studie mit explorativem Charakter vorgestellt. Diese empirische Untersuchung legt zum einen dar, dass das Verfassen eines Dankbarkeitsbrief bei einem signifikanten Anteil der Befragten (93%) zum Empfinden positiver Emotionen führt. Zum anderen zeigt sie, dass durch das Verfassen eines Dankbarkeitsbriefes körperliche (53%) und geistige Veränderungen (Kreativitätssteigerung 43%; Konzentrationssteigerung 63%) ausgelöst werden können. Zudem wird aus den Ergebnissen ersichtlich, dass das Schreiben nachhaltige psychische und physische Auswirkungen auf die beteiligten Personen hat.

Autorentext

Alexander hat in St.Gallen Business Administration studiert und schloss 2007 mit einem Bachelor ab. Während seines Studiums absolvierte er ein Auslandsemester und sammelte erste Praxiserfahrung in Beratung und Automobilindustrie. Nach drei Jahren als Berater bei Bain & Company, promovierte Alexander in Aachen im Bereich Entrepreneurship.



Klappentext

In den letzten Jahren wurden in der Emotionspsychologie verstärkt die Auswirkungen positiver Emotionen untersucht. Vor dem Hintergrund der lange negierten Wichtigkeit dieser Emotionen untersucht die vorliegende Arbeit, ob das Verfassen eines Dankbarkeitsbriefes als Interventionsmethodik positive Emotionen hervorrufen bzw. steigern kann. Zu diesem Zweck wird zunächst das wissenschaftliche Grundverständnis von Emotionen aufgezeigt und das vielfältige Potential positiver Emotionen verdeutlicht. Darauf aufbauend wird eine qualitative Studie mit explorativem Charakter vorgestellt. Diese empirische Untersuchung legt zum einen dar, dass das Verfassen eines Dankbarkeitsbrief bei einem signifikanten Anteil der Befragten (93%) zum Empfinden positiver Emotionen führt. Zum anderen zeigt sie, dass durch das Verfassen eines Dankbarkeitsbriefes körperliche (53%) und geistige Veränderungen (Kreativitätssteigerung 43%; Konzentrationssteigerung 63%) ausgelöst werden können. Zudem wird aus den Ergebnissen ersichtlich, dass das Schreiben nachhaltige psychische und physische Auswirkungen auf die beteiligten Personen hat.

Produktinformationen

Titel: Qualitative Studie: Der Dankbarkeitsbrief
Untertitel: Analyse einer Interventionsmethodik zur Steigerung von positiven Emotionen
Autor:
EAN: 9783639299663
ISBN: 978-3-639-29966-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Angewandte Psychologie
Anzahl Seiten: 92
Gewicht: 153g
Größe: H220mm x B150mm x T6mm
Veröffentlichung: 01.10.2010
Jahr: 2010