Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

"Moderne Philosophie"

  • Kartonierter Einband
  • 120 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der veränderte Blickwinkel des späten Ludwig Wittgenstein auf die Sprache und darauf, wie ihre Grenzen zu bestimmen sind, sowie se... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Der veränderte Blickwinkel des späten Ludwig Wittgenstein auf die Sprache und darauf, wie ihre Grenzen zu bestimmen sind, sowie sein Anspruch an die philosophische Tätigkeit, Sinn und Unsinn unserer Ausdrucksweise aufzudecken, laufen in einem gegenüber dem Frühwerk veränderten Verständnis Wittgensteins von Philosophie zusammen. Der späte Wittgenstein bezeichnete seine neue Art zu philosophieren dabei auch als "moderne Philosophie". Den folgenden drei Gesichtspunkten: (1) dem gegenüber der logisch-philosophischen Abhandlung veränderten Blickwinkel Wittgensteins auf die Sprache, (2) seinem Anspruch an die philosophische Tätigkeit, ohne logische Axiome gleichsam poetisch zwischen Sinn und Unsinn zu unterscheiden und dabei die Knoten unserer Denkweise aufzulösen; sowie (3) der Auffassung des späten Wittgensteins von einer neuen Methode der Philosophie , die eine veränderte "Weltanschauung" mit sich bringen würde, sind die drei zentralen Kapitel dieser Arbeit gewidmet.

Autorentext

Alexander Hippmann, Dr. phil.: Studium der Philosophie, Psychologie und Medizin an der Universität Wien. Forschungsschwerpunkte: Ludwig Wittgenstein, interdisziplinäre Traumforschung, Philosophie der Psychologie, Psychoanalyse, analytische Philosophie des Geistes (Philosophy of Mind)



Klappentext

Der veränderte Blickwinkel des späten Ludwig Wittgenstein auf die Sprache und darauf, wie ihre Grenzen zu bestimmen sind, sowie sein Anspruch an die philosophische Tätigkeit, Sinn und Unsinn unserer Ausdrucksweise aufzudecken, laufen in einem gegenüber dem Frühwerk veränderten Verständnis Wittgensteins von Philosophie zusammen. Der späte Wittgenstein bezeichnete seine neue Art zu philosophieren dabei auch als "moderne Philosophie". Den folgenden drei Gesichtspunkten: (1) dem gegenüber der logisch-philosophischen Abhandlung veränderten Blickwinkel Wittgensteins auf die Sprache, (2) seinem Anspruch an die philosophische Tätigkeit, ohne logische Axiome gleichsam poetisch zwischen Sinn und Unsinn zu unterscheiden und dabei die Knoten unserer Denkweise aufzulösen; sowie (3) der Auffassung des späten Wittgensteins von einer neuen "Methode der Philosophie", die eine veränderte "Weltanschauung" mit sich bringen würde, sind die drei zentralen Kapitel dieser Arbeit gewidmet.

Produktinformationen

Titel: "Moderne Philosophie"
Untertitel: Gedanken zum Philosophieverständnis des späten Ludwig Wittgenstein
Autor:
EAN: 9783639162523
ISBN: 978-3-639-16252-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 120
Gewicht: 195g
Größe: H220mm x B150mm x T7mm
Veröffentlichung: 01.06.2009
Jahr: 2009