Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Phänomen der "New Political Correctness" an britischen und US-amerikanischen Universitäten

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,3, Freie Universität Berlin ... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,3, Freie Universität Berlin (Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Grundlagen und Kontroversen der Friedens- und Konfliktforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: In den Jahren 2014 und 2015 häuften sich Student_innenproteste an britischen und US-amerikanischen Universitäten, die sich vor allem gegen sprachliche Diskriminierung wandten und ein Weltbild vertraten, welches sich als eine Weiterentwicklung der Political Correctness verstehen lässt. Dies wurde in zahlreichen Medien kritisch betrachtet, da diese "New Political Correctness" die Meinungsfreiheit auf dem Campus zu sehr einschränke. Diese Arbeit ist ein Versuch, dies zu überprüfen, sowie aus einer sozialkonstruktivistisch geprägten Perspektive zu analysieren, ob durch die Konzepte, Praktiken und Forderungen der "New Political Correctness"-Aktivist_innen sich das Ziel der Bekämpfung von Diskriminierung erreichen lässt.

Produktinformationen

Titel: Das Phänomen der "New Political Correctness" an britischen und US-amerikanischen Universitäten
Autor:
EAN: 9783656987406
ISBN: 978-3-656-98740-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 62g
Größe: H211mm x B151mm x T6mm
Jahr: 2016
Auflage: 1. Auflage