Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Alexander Calder & Fischli / Weiss

  • Fester Einband
  • 272 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
In exemplarischer Weise haben der US-amerikanische Künstler Alexander Calder (1898-1976) und die Schweizer Künstler Peter Fischli ... Weiterlesen
20%
80.00 CHF 64.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

In exemplarischer Weise haben der US-amerikanische Künstler Alexander Calder (1898-1976) und die Schweizer Künstler Peter Fischli ( 1952) und David Weiss (1946-2012) Formulierungen gefunden, einen Moment des fragilen Gleichgewichts - einen zugleich prekären und verheißungsvollen temporären Zustand - in ihrer Kunst darzustellen. Mit Calders bahnbrechender Erfindung des Mobiles in den frühen 1930er-Jahren und mit Fischli/Weiss' kreativer Zusammenarbeit, die 1979 begann, verliehen die Künstler dem Thema der fragilen Balance eine ikonische Form auf eine jeweils ganz andere Weise. Auf den ersten Blick scheinen ihre Werke völlig unterschiedlich zu sein, doch bei näherer Betrachtung erweisen sie sich als zwei Seiten einer Medaille, als Ergebnis unterschiedlicher Perspektiven auf das gleiche Thema zu verschiedenen Zeiten. Dieser aufwendig gestaltete, reich bebilderte Katalog gewährt mit seinen begleitenden Essays einenumfassenden Einblick in beide uvres. (Englische Ausgabe ISBN 978-3-7757-4127-9) Ausstellung: Fondation Beyeler, Riehen/Basel 29.4.-4.9.2016

Autorentext
The American artist Alexander Calder (1898-1976) and Swiss artists Peter Fischli ( 1952) and David Weiss (1946-2012) have sought and found quintessential ways of rendering a moment of fragile balance in art-a temporary state at once precarious and propitious. With Calder's groundbreaking invention of the mobile in the early nineteen thirties, and Fischli/Weiss's collaborative creative work from 1979 onwards, these artists each lent the theme of fragile balance an iconic form of a very different kind. At first glance, both positions could hardly be more different; later, however, they proved to be two sides of the same coin, the result of different perspectives on the same theme at different times. The elaborately designed, richly illustrated catalogue with accompanying essays provides extensive insight into both oeuvres. (English edition ISBN 978-3-7757-4127-9) Exhibition: Fondation Beyeler, Riehen/Basel 29.5.-4.9.2016

Klappentext

In exemplarischer Weise haben der US-amerikanische Künstler Alexander Calder (1898-1976) und die Schweizer Künstler Peter Fischli (*1952) und David Weiss (1946-2012) Formulierungen gefunden, einen Moment des fragilen Gleichgewichts - einen zugleich prekären und verheißungsvollen temporären Zustand - in ihrer Kunst darzustellen. Mit Calders bahnbrechender Erfindung des Mobiles in den frühen 1930er-Jahren und mit Fischli/Weiss' kreativer Zusammenarbeit, die 1979 begann, verliehen die Künstler dem Thema der fragilen Balance eine ikonische Form auf eine jeweils ganz andere Weise. Auf den ersten Blick scheinen ihre Werke völlig unterschiedlich zu sein, doch bei näherer Betrachtung erweisen sie sich als zwei Seiten einer Medaille, als Ergebnis unterschiedlicher Perspektiven auf das gleiche Thema zu verschiedenen Zeiten. Dieser aufwendig gestaltete, reich bebilderte Katalog gewährt mit seinen begleitenden Essays einenumfassenden Einblick in beide OEuvres. (Englische Ausgabe ISBN 978-3-7757-4127-9) Ausstellung: Fondation Beyeler, Riehen/Basel 29.4.-4.9.2016

Produktinformationen

Titel: Alexander Calder & Fischli / Weiss
Untertitel: Katalog zur Ausstellung in der Fondation Beyeler, Riehen/Basel, 2016. Hrsg.: Fondation Beyeler, Riehen/Basel
Editor:
Text von:
EAN: 9783775741262
ISBN: 978-3-7757-4126-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Hatje Cantz Verlag GmbH
Anzahl Seiten: 272
Gewicht: 1738g
Größe: H304mm x B247mm x T30mm
Veröffentlichung: 02.06.2016
Jahr: 2016

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen