Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Analyse der Wettbewerbssituation zwischen Beratungsunternehmen und Werbeagenturen im Segment der Kommunikationsberatung

  • Kartonierter Einband
  • 260 Seiten
Diplomarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich BWL - Revision, Prüfungswesen, Note: 1,7, Hochschule Deggendorf (Unbekannt), Sprache... Weiterlesen
20%
47.90 CHF 38.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich BWL - Revision, Prüfungswesen, Note: 1,7, Hochschule Deggendorf (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Agentur in der Sandwich-Position? Toast oder Füllung? , unter diesem Titel kündigte der Gesamtverband der Werbeagenturen eine Veranstaltung an, welche es sich zum Ziel gesetzt hatte, das Verhältnis zwischen Werbeagenturen und Unternehmensberatungen transparenter zu machen. Dies erscheint angebracht, titeln doch seit geraumer Zeit Fachzeitschriften wie 'HORIZONT', 'w&v' und 'Wirtschaftswoche' mit dem Konflikt zwischen Unternehmensberatung und Agentur. Die Tatsache, daß die oben genannte Veranstaltung abgesagt wurde, weil einige der angekündigten Referenten auf Seite der Unternehmensberater einen 'Rückzieher' gemacht hatten , trägt nicht zu einer Klärung der Situation bei. Insgesamt wird die Entwicklung von beiden Seiten, Agenturen und Beratern, sehr unterschiedlich gesehen. Die Bandbreite der Meinungen bewegt sich zwischen den folgenden Extremen: Interpretiert man das Phänomen aus Beratersicht, dann versuchen "einige Agenturen ganz gezielt, sich als Beratungsunternehmen mit einem entsprechenden Kompetenzspektrum zu profilieren" , während die Agenturbranche feststellt, daß "die ersten Unternehmensberatungen beginnen, den Agenturen nicht nur auf den Feldern Strategie und Konzeption Konkurrenz zu machen, sondern auch noch in die Umsetzung der Werbemaßnahmen gehen". Betrachtet man die Veröffentlichungen in der Fachpresse zur Wettbewerbssituation zwischen Werbeagenturen und Beratungsunternehmen im Einzelnen, so läßt sich aufgrund der indifferenten Berichterstattung, ohne weitergehende Analyse, keine klare Aussage formulieren. Darüber hinaus liegt keine Buchliteratur vor, welche die vorliegende Problematik explizit behandelt. Eine objektive Untersuchung der Situation scheint daher notwendig. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, in einem ersten Ansatz die Wettbewerbssituation zwischen Werbeagenturen und Beratungsunternehmen im Segment der Kommunikationsberatung aufzuzeigen. Darüber hinaus sollen zukünftige Entwicklungen und Trends im Bereich Kommunikationsberatung dargestellt und konkrete Gestaltungsempfehlungen für die strategische Positionierung der Unternehmensgruppe DAMM gegeben werden. Gang der Untersuchung: Nach der Einführung in Kapitel I dieser Arbeit, wird in Kapitel II, auf der Basis einer explorativen Untersuchung die Positionierung von Beratungsunternehmen im Segment der Kommunikationsberatung abgeleitet. Umfassend betrachtet, sind dabei die folgenden Fragestellungen von besonderer Relevanz: - Welche Kommunikationsfelder decken Unternehmensberater im Bereich der Kommunikationsberatung ab? - Welche Abschnitte entlang der Wertschöpfungskette begleiten Beratungsunternehmen im Segment der Kommunikationsberatung? - Welchen strategischen Ansatz legen Unternehmensberater bei der Kommunikationsberatung zugrunde? Gestützt durch ein Experteninterview, beinhaltet Kapitel III die Darstellung der Positionierung von Werbeagenturen in Bezug auf das Leistungsangebot und den strategischen Ansatz. In Kapitel IV werden die gewonnenen Erkenntnisse zusammengeführt: Auf Basis einer differenzierten Gegenüberstellung der analysierten Produkt- und Unternehmenspositionierungen von Werbeagenturen und Unternehmensberatungen, erfolgt die Ableitung möglicher Überschneidungen und ein Ausblick über die zukünftig mögliche Entwicklung im Segment der Kommunikationsberatung. Abschließend dient Kapitel V der Erörterung der resultierenden Konsequenzen für die strategische Positionierung der Unternehmensgruppe DAMM. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: ABBILDUNGSVERZEICHNISIV TABELLENVERZEICHNISV ABKÜRZUNGSVERZEICHNISVI 1.Einführung in das Thema1 1.1Problemstellung1 1.2Zielsetzung und Vorgehens...

Klappentext

Inhaltsangabe:Einleitung: Agentur in der Sandwich-Position? Toast oder Füllung? , unter diesem Titel kündigte der Gesamtverband der Werbeagenturen eine Veranstaltung an, welche es sich zum Ziel gesetzt hatte, das Verhältnis zwischen Werbeagenturen und Unternehmensberatungen transparenter zu machen. Dies erscheint angebracht, titeln doch seit geraumer Zeit Fachzeitschriften wie 'HORIZONT', 'w&v' und 'Wirtschaftswoche' mit dem Konflikt zwischen Unternehmensberatung und Agentur. Die Tatsache, daß die oben genannte Veranstaltung abgesagt wurde, weil einige der angekündigten Referenten auf Seite der Unternehmensberater einen 'Rückzieher' gemacht hatten , trägt nicht zu einer Klärung der Situation bei. Insgesamt wird die Entwicklung von beiden Seiten, Agenturen und Beratern, sehr unterschiedlich gesehen. Die Bandbreite der Meinungen bewegt sich zwischen den folgenden Extremen: Interpretiert man das Phänomen aus Beratersicht, dann versuchen "einige Agenturen ganz gezielt, sich als Beratungsunternehmen mit einem entsprechenden Kompetenzspektrum zu profilieren" , während die Agenturbranche feststellt, daß "die ersten Unternehmensberatungen beginnen, den Agenturen nicht nur auf den Feldern Strategie und Konzeption Konkurrenz zu machen, sondern auch noch in die Umsetzung der Werbemaßnahmen gehen". Betrachtet man die Veröffentlichungen in der Fachpresse zur Wettbewerbssituation zwischen Werbeagenturen und Beratungsunternehmen im Einzelnen, so läßt sich aufgrund der indifferenten Berichterstattung, ohne weitergehende Analyse, keine klare Aussage formulieren. Darüber hinaus liegt keine Buchliteratur vor, welche die vorliegende Problematik explizit behandelt. Eine objektive Untersuchung der Situation scheint daher notwendig. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, in einem ersten Ansatz die Wettbewerbssituation zwischen Werbeagenturen und Beratungsunternehmen im Segment der Kommunikationsberatung aufzuzeigen. Darüber hinaus sollen zukünftige Entwicklungen und Trends im Bereich Kommunikationsberatung dargestellt und konkrete Gestaltungsempfehlungen für die strategische Positionierung der Unternehmensgruppe DAMM gegeben werden. Gang der Untersuchung: Nach der Einführung in Kapitel I dieser Arbeit, wird in Kapitel II, auf der Basis einer explorativen Untersuchung die Positionierung von Beratungsunternehmen im Segment der Kommunikationsberatung abgeleitet. Umfassend betrachtet, sind dabei die folgenden Fragestellungen von besonderer Relevanz: - Welche [...]

Produktinformationen

Titel: Analyse der Wettbewerbssituation zwischen Beratungsunternehmen und Werbeagenturen im Segment der Kommunikationsberatung
Autor:
EAN: 9783838618005
ISBN: 978-3-8386-1800-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 260
Gewicht: 366g
Größe: H211mm x B149mm x T18mm
Jahr: 1999
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen