Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Begriff des Politischen: Carl Schmitts Liberalismuskritik

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 2,0, P... Weiterlesen
20%
17.90 CHF 14.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 2,0, Philipps-Universität Marburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Carl Schmitt gilt als einer der wichtigsten deutschen Staatsrechtler und politischer Philosophen des 20. Jahrhunderts. Aber er ist mindestens genauso umstritten, da er mit seinen Theorien nicht nur den geistigen Boden für den Nationalsozialismus scha te, sondern auch aktiv als preußischer Staatsrat sowie Leiter der Gruppe der Universitätslehrer im NS-Juristenbund in Nazi-Deutschland mitwirkte. Er legitimierte die Führung der NSDAP, in dem er das Ermächtigungsgesetz auf eine staatsrechtliche Grundlage stellte. Im August 1934 verö entlichte er in der DJZ (deutsche Juristenzeitung) einen Artikel, in dem er die Machtergreifung und den Machtanspruch Adolf Hitlers im Zuge der Röhm-A äre mit den Worten "Der Führer schützt das Recht vor dem schlimmsten Missbrauch, wenn er im Augenblick der Gefahr kraft seines Führertums als oberster Gerichtsherr unmittelbar Recht scha t."(Der Führer schützt das Recht, DJZ vom 1. August 1934) stützte. Die Nürnberger Rassegesetze wurden 1935 von Schmitt als "Verfassung der Freiheit" bezeichnet. Er bekannte sich ausdrücklich als nationalsozialistischer Antisemit und verlangte, das jüdische Autoren und Literatur nicht mehr gelesen würden oder als solche gesondert gekennzeichnet werden mussten. Nach Attacken durch die SS, die ihm Opportunismus vorwarf, verlor Schmitt sämtliche Ämter, blieb aber Professor in Berlin und preußischer Staatsrat bis zum Ende des Krieges 1945. In den Nürnberger Prozessen sollte Schmitt eigentlich zur Verantwortung gezogen werden, es waren jedoch keinerlei juristische Vergehen Schmitts zu erkennen. Er war weder an der Planung und Durchführung von Angri skriegen beteiligt, noch beging er aktiv Verbrechen an der Menschlichkeit.Schmitt distanzierte sich nie von seinem Wirken im National

Produktinformationen

Titel: Der Begriff des Politischen: Carl Schmitts Liberalismuskritik
Autor:
EAN: 9783640997084
ISBN: 978-3-640-99708-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 54g
Größe: H212mm x B151mm x T9mm
Jahr: 2011
Auflage: 1. Auflage