Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Ramayana und die Rama-Literatur der Inder

  • Kartonierter Einband
  • 184 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Wie die Ilias und die Odyssee, so gehören auch die zwei großen indischen Epen, das Mahabharata und das Ramayana, zu den Markstein... Weiterlesen
20%
38.90 CHF 31.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

"Wie die Ilias und die Odyssee, so gehören auch die zwei großen indischen Epen, das Mahabharata und das Ramayana, zu den Marksteinen der Weltliteratur. Die Sagenwelt, das Geistesleben, die Bildung und Eigenart eines der merkwürdigsten alten Kulturvölker hat sich darin zu einem großen Gesamtbilde verkörpert, an dem die folgenden Geschlechter durch mehr als zwei Jahrtausende sich erfreuten und begeisterten, belehrten und heranschulten. Ein großer Teil der spätern Sanskrit-Literatur ist aus diesem fruchtbaren Wurzelstock emporgeblüht und ohne denselben nicht zu verstehen. Ist auch Zeit und Ursprung der beiden Gedichte noch in unsicheres Dunkel gehüllt, so kann doch kein Zweifel sein, daß die ihnen zu Grunde liegenden Sagen über den Anfang unserer Zeitrechnung hinaus in ein beträchtlich hohes Altertum zurückreichen und daß sie bei einem der zahlreichsten Völker der Erde bis heute ihre lebendige Anziehungskraft unverändert bewahrt haben." [...] Der Literaturhistoriker Alexander Baumgartner präsentiert im vorliegenden Band eine Untersuchung und Erläuterung des Ramayana, neben dem Mahabharata das wichtigste indische Nationalepos. Es erzählt die Geschichte des Prinzen Rama aus dem Königreich Kosala, der von seinem Vater Dasharatha verbannt wird und später Ravana, den Fürsten der Dämonen, besiegt. Der Verlag der Wissenschaften verlegt historische Literatur bekannter und unbekannter wissenschaftlicher Autoren. Dem interessierten Leser werden so teilweise längst nicht mehr verlegte Werke wieder zugängig gemacht. Das vorliegende Buch ist ein unveränderter Nachdruck der historischen Originalausgabe von 1894.

Klappentext

"Wie die Ilias und die Odyssee, so gehören auch die zwei großen indischen Epen, das Mahabharata und das Ramayana, zu den Marksteinen der Weltliteratur. Die Sagenwelt, das Geistesleben, die Bildung und Eigenart eines der merkwürdigsten alten Kulturvölker hat sich darin zu einem großen Gesamtbilde verkörpert, an dem die folgenden Geschlechter durch mehr als zwei Jahrtausende sich erfreuten und begeisterten, belehrten und heranschulten. Ein großer Teil der spätern Sanskrit-Literatur ist aus diesem fruchtbaren Wurzelstock emporgeblüht und ohne denselben nicht zu verstehen. Ist auch Zeit und Ursprung der beiden Gedichte noch in unsicheres Dunkel gehüllt, so kann doch kein Zweifel sein, daß die ihnen zu Grunde liegenden Sagen über den Anfang unserer Zeitrechnung hinaus in ein beträchtlich hohes Altertum zurückreichen und daß sie bei einem der zahlreichsten Völker der Erde bis heute ihre lebendige Anziehungskraft unverändert bewahrt haben." [...] Der Literaturhistoriker Alexander Baumgartner präsentiert im vorliegenden Band eine Untersuchung und Erläuterung des Ramayana, neben dem Mahabharata das wichtigste indische Nationalepos. Es erzählt die Geschichte des Prinzen Rama aus dem Königreich Kosala, der von seinem Vater Dasharatha verbannt wird und später Ravana, den Fürsten der Dämonen, besiegt. Der Verlag der Wissenschaften verlegt historische Literatur bekannter und unbekannter wissenschaftlicher Autoren. Dem interessierten Leser werden so teilweise längst nicht mehr verlegte Werke wieder zugängig gemacht. Das vorliegende Buch ist ein unveränderter Nachdruck der historischen Originalausgabe von 1894.

Produktinformationen

Titel: Das Ramayana und die Rama-Literatur der Inder
Untertitel: Eine literaturgeschichtliche Skizze
Autor:
EAN: 9783957002143
ISBN: 978-3-95700-214-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Verlag der Wissenschaften
Genre: Klassische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 184
Gewicht: 274g
Größe: H210mm x B148mm x T12mm
Jahr: 2014
Auflage: Nachdr. d. Originals aus dem Jahre 1894

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel