Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Behindertenpolitik in Österreich

  • Kartonierter Einband
  • 172 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ich bin nicht behindert, ich werde behindert . Mit diesem Satz beschreiben Menschen mit Beeinträchtigung gerne ihre ganz persönlic... Weiterlesen
20%
87.00 CHF 69.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Ich bin nicht behindert, ich werde behindert . Mit diesem Satz beschreiben Menschen mit Beeinträchtigung gerne ihre ganz persönliche Lebenssituation. Neben der Überwindung physisch vorhandener Alltagsbarrieren stellen vor allem die in den Köpfen vieler nicht-behinderter Menschen existierenden geistigen Barrieren häufig eine große Herausforderung für Menschen mit Handicap dar. Obwohl sowohl staatliche Institutionen als auch NGO's sich in den letzten Jahren für eine umfassende gesellschaftliche Gleichstellung und Gleichbehandlung behinderter Menschen eingesetzt haben, werden Menschen mit Behinderung auch heute noch vielfach mit Mitleid, Skepsis oder Ablehnung betrachtet. Ziel des vorliegenden Buches ist es, einen wissenschaftlichen Beitrag zur Erforschung des Politikfeldes "Behindertenpolitik" zu leisten. Der Autor beschäftigt sich dabei u.a. mit der Situation behinderter Menschen sowie der historischen Entwicklung der Behindertenpolitik in Österreich. Weitere Themenfelder sind der Bereich "Behinderung und Arbeitswelt", das Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz sowie das Europäische Jahr der Menschen mit Behinderungen 2003.

Autorentext

Dr. Alexander Baczynski, geboren am 18. März 1983 in Wels (Oberösterreich), studierte Politikwissenschaft an der Fakultät für Politikwissenschaft und Soziologie der Universität Innsbruck. 2010 promovierte er im Dissertationsgebiet "Politikwissenschaft" zum Doktor der Philosophie.



Klappentext

"Ich bin nicht behindert, ich werde behindert". Mit diesem Satz beschreiben Menschen mit Beeinträchtigung gerne ihre ganz persönliche Lebenssituation. Neben der Überwindung physisch vorhandener Alltagsbarrieren stellen vor allem die in den Köpfen vieler nicht-behinderter Menschen existierenden geistigen Barrieren häufig eine große Herausforderung für Menschen mit Handicap dar. Obwohl sowohl staatliche Institutionen als auch NGO's sich in den letzten Jahren für eine umfassende gesellschaftliche Gleichstellung und Gleichbehandlung behinderter Menschen eingesetzt haben, werden Menschen mit Behinderung auch heute noch vielfach mit Mitleid, Skepsis oder Ablehnung betrachtet. Ziel des vorliegenden Buches ist es, einen wissenschaftlichen Beitrag zur Erforschung des Politikfeldes "Behindertenpolitik" zu leisten. Der Autor beschäftigt sich dabei u.a. mit der Situation behinderter Menschen sowie der historischen Entwicklung der Behindertenpolitik in Österreich. Weitere Themenfelder sind der Bereich "Behinderung und Arbeitswelt", das Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz sowie das Europäische Jahr der Menschen mit Behinderungen 2003.

Produktinformationen

Titel: Behindertenpolitik in Österreich
Untertitel: Grundlagen, Herausforderungen und Perspektiven
Autor:
EAN: 9783639261998
ISBN: 978-3-639-26199-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 172
Gewicht: 274g
Größe: H221mm x B149mm x T15mm
Jahr: 2013

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen