Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Verfügungsmacht

  • Kartonierter Einband
  • 255 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit liefert grundlegend neue Erkenntnisse zu Begriff und Subsumtion der Verfügungsmacht und begründet einen geänderten Verf... Weiterlesen
20%
101.00 CHF 80.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

Die Arbeit liefert grundlegend neue Erkenntnisse zu Begriff und Subsumtion der Verfügungsmacht und begründet einen geänderten Verfügungsbegriff, der bisherige systematische Fehler beseitigt. Ihr zufolge lässt sich die Verfügungsmacht - entgegen der bislang einhelligen Meinung - in eine Inhaltskomponente, eine personale Komponente, eine Erlaubniskomponente und eine Rechtsgrundkomponente untergliedern. Nach dem in der Dissertation vertretenen neuen Verfügungsbegriff ist auch die Erstbestellung eines Rechts eine Verfügung. Dies kann die Bestellung beschränkt-dinglicher Rechte besser erklären als die bisherige Meinung. Weiter wird dargelegt, dass zwischen einer rechtsgeschäftlichen und einer faktischen Verfügungsmacht unterschieden werden kann. Die faktische Verfügungsmacht wird bei tatsächlichen Verfügungen und nach Ansicht des Autors auch beim Nichtberechtigten bedeutsam.

Autorentext

Der 1985 in Hamburg geborene Autor studierte nach dem Abitur mit der Note 1,0 Rechtswissenschaft an der dortigen Universität mit dem Schwerpunkt Sozial-/Arbeitsrecht. Im Juli 2010 bestand er die Erste Juristische Prüfung mit der Endnote »gut«. Die anschließende Dissertation mit dem Titel »Die Verfügungsmacht« wurde von der Studienstiftung des deutschen Volkes mit einem Promotionsstipendium gefördert und im Oktober 2013 von der Universität Hamburg mit »magna cum laude« bewertet. Der Autor ist z. Zt. Referendar beim Hanseatischen Oberlandesgericht.



Inhalt

A. Einleitung B. Die Verfügung C. Verfügungsmacht Dogmatische Grundlagen - Thesen dieser Arbeit - Verfügungsmacht bei Rechtsgeschäften und faktische Verfügungsmacht - Verhältnis zwischen der Verfügungsmacht und dem verfügten Hauptrecht - Inhaltskomponente, personale Komponente, Rechtsgrundkomponente und Erlaubniskomponente der Verfügungsmacht - Positive und negative Komponenten der Verfügungsmacht - Verfügungsmacht im Prozess und über rechtskräftige Urteile - Abgrenzung des Begriffes »Verfügungsmacht« von den Begriffen »Verfügungsbefugnis« und »Verfügungsberechtigung « - Zulässigkeit von Verfügungen über die Verfügungsmacht D. Resümee Die Verfügungsmacht als Teil des Hauptrechts? - Die Verfügungsmacht als Teil der Verfügung? - Die Verfügungsmacht als Eigenschaft des verfügten Gegenstandes? - Die Verfügungsmacht als Beziehung einer Person zu einem Gegenstand? - Die Verfügungsmacht als Beziehung zwischen mehreren Personen im Hinblick auf einen Gegenstand? - Die Verfügungsmacht als Befugnis? - Die Verfügungsmacht als Recht? Literatur- und Sachwortverzeichnis

Produktinformationen

Titel: Die Verfügungsmacht
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783428143825
ISBN: 978-3-428-14382-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 255
Gewicht: 358g
Größe: H232mm x B157mm x T23mm
Jahr: 2014
Auflage: 1. Auflage.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen