Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Internet-Ökonomie

  • Kartonierter Einband
  • 372 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Buch analysiert die zentrale Rolle von Medien, Telekommunikation und Informationstechnologie als Antriebsfaktoren auf dem Weg ... Weiterlesen
20%
101.00 CHF 80.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Das Buch analysiert die zentrale Rolle von Medien, Telekommunikation und Informationstechnologie als Antriebsfaktoren auf dem Weg in eine digitale Wirtschaft: der Internet-Ökonomie. Schon im Jahr 2005 wird die Hälfte der deutschen Bevölkerung online sein. Die in wesentlichen Teilen überarbeitete dritte Auflage des Buches bezieht die aktuellen Entwicklungen des dynamischen Marktes ein. In der Neuauflage werden insbesondere die Themen Ökonomie der Aufmerksamkeit und Elektronic Commerce erweitert und fortgeführt. Auch der umfangreiche Datenanhang, der die wichtigsten europäischen Kennziffern liefert, wurde auf den neuesten Stand gebracht. Mit diesem Konzept und der internationalen Einbindung steht das Buch konkurrenzlos da. Die zukunftsbezogene Analyse macht es zu einem unverzichtbaren Standardwerk für Industrie und Wissenschaft.

Autorentext
Dr. Dominik K. Heger ist Managing Editor des European Communication Council und wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Dres. h.c. Arnold Picot am Institut für Information, Organisation und Management der Universität München.

Zusammenfassung
manager magazin 8/2000 zur ersten Auflage 1999 "Die eingehendste Analyse der neuen Medien, der Zukunft der Medienökonomie sowie der Werbewirtschaft"

Inhalt
Vorwort - Der European Communication Council.- 1. Die Internet-Ökonomie als strategische Herausforderung.- 1.1 Zehn Thesen zur Internet-Ökonomie.- 1.2 Perspektiven.- 2. Grundlagen der Internet-Ökonomie.- 2.1 Systematik der Erlöstypen und Erlösmodelle.- 2.2 Konzept der Wertschöpfungsketten.- 2.3 Neue Märkte - alte Daten: Probleme der Erfassung von Erlöspotentialen.- 2.4 Aufmerksamkeit als knappe Ressource in der Internet-Ökonomie.- 3. Der Blick zurück nach vorn: Analyse der Medien- und Kommunikations-Sektoren.- 3.1 Inhalt bleibt Trumpf - Analyse des Mediensektors.- 3.1.1 Struktur und Entwicklung des europäischen Medienmorktes.- 3.1.2 Erlöstypen und Erlösmodelle im Mediensektor.- 3.1.3 Wertschöpfungsketten im Medienbereich.- 3.1.4 Nutzung von Erlöspotentialen durch Profit Windows.- 3.2 Herrscher der Netze: Wer besitzt die Infrastruktur? - Analyse des Telekommunikations-Sektors.- 3.2.1 Gräße und Struktur des europäischen Telekommunikationsmorktes.- 3.2.2 Liberalisierung der Telefonmärkte in Europa.- 3.2.3 Netheads versus Bellheads: Fusion der Daten- mit der Sprachkommunikation.- 3.2.4 Erlästypen und Erläsmodelle im Telekommunikations-Sektor.- 3.2.5 Wertschöpfungsketten der Telekommunikation.- 3.3 Das Epizentrum der digitalen Wirtschaft - Analyse des Informationstechnologie-Sektors.- 3.3.1 Größe und Struktur des europäischen IT-Marktes.- 3.3.2 Phasen der IT-Industrie: vom Großrechner zum Internet-PC.- 3.3.3 Erlöstypen und Erlösmodelle im IT-Sektor.- 3.3.4 Wertschöpfungskette des IT-Sektors.- 3.3.5 Lost in Cyberspace? Informationstechnologie und Produktivität.- 3.4 Wegbereiter der Internet-Ökonomie: Konvergenz der Medien- und Kommunikations-Sektoren.- 4. Entstehung der Internet-Ökonomie.- 4.1 Wichtige Einflußfaktoren der Entwicklung.- 4.1.1 Zentrale Rolle von Informationen auf Märkten.- 4.1.2 Leistungsexplosion der Informations- und Kommunikationstechniken.- 4.1.3 Ursachen der Internetrevolution.- 4.2 Folgen der technologischen Evolution: eine ökonomische Revolution?.- 4.2.1 Neue Spielregeln halten Einzug: Ein neues ökonomisches Marktmodell.- 4.2.2 Medien- und Informationsprodukte: Massenproduktion zu geringen Kosten.- 4.2.3 Jenseits ausgetretener Pfade: neue Erlösstrategien.- 4.2.4 Erosion traditioneller Wertschöpfungsketten durch Multimedia-Wertschöpfungsnetze.- 5. Navigationshilfen für die Internet-Ökonomie.- 5.1 Strategische Konsequenzen für Medien- und Kommunikations-Unternehmen.- 5.1.1 Neue Wettbewerbsstrategien - Bildung von Business Webs.- 5.1.2 Neue Produktstrategien - Vom Windowing zum Versioning.- 5.1.3 Neue Preisstrategien - Follow the Free.- 5.1.4 Neue Kommunikationsstrategien - Eins-zu-Eins Marketing.- 5.1.5 Strategien für neue Inhalte - Content in der Internet-Ökonomie.- 5.1.6 Perspektiven der neuen Internet-Ökonomie.- 5.1.7 Moment mal... - Kritische Anmerkungen zur Internet-Ökonomie.- 5.2 Der elektronische Handel - Potentiale für Unternehmen.- 5.2.1 Elektronische Märkte.- 5.2.2 Transaktionsgüter im E-Commerce.- 5.2.3 Die Rolle des Kunden.- 5.2.4 Potentiale, Gefahren und Herausforderungen.- 5.3 Integrative Betrachtung des Nutzerverhaltens.- 5.3.1 Grundlagen und Grundgedanken.- 5.3.2 Wege zur Medienintegration im privaten Haushalt.- 5.3.3 Finanzierung und Realisierung des integrierten Angebots.- 5.4 Internet-Ökonomie und Ordnungspolitik.- 5.4.1 Wird Ordnungspolitik noch gebraucht - politische Implikationen der Internet-Ökonomie.- 5.4.2 Was bleibt zu regeln - Regulierungsfelder.- 5.4.3 Wer soll regulieren - Strukturen und Institutionen.- 6. Facts & Figures - Tabellenanhang.- 6.1 Demographische und ökonomische Rahmendaten.- 6.2 Distributionsinfrastruktur und Haushaltsausstattung.- 6.3 Forschung & Entwicklung, Produktion und Angebot.- 6.4 Ausgaben für Informations- und Telekommunikationstechnologie.- 6.5 Werbemärkte.- 6.6 Ausgewählte Medienmärkte.- Literaturquellen.

Produktinformationen

Titel: Die Internet-Ökonomie
Untertitel: Strategien für die digitale Wirtschaft
Autor:
EAN: 9783642631139
ISBN: 978-3-642-63113-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer
Genre: Werbung & Marketing
Anzahl Seiten: 372
Gewicht: 560g
Größe: H236mm x B156mm x T25mm
Jahr: 2012
Auflage: 3. Aufl. 2001. Softcover reprint of the original 3

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel