Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bekenntnisse eines friedfertigen Terroristen

  • Taschenbuch
  • 323 Seiten
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)
powered by 
Laufsteg nach Guantánamo Seine Religion sind Glamour, Sex und Drogen. Wenn es um Geschmack geht, ist er radikal. Aber nicht desweg... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Laufsteg nach Guantánamo Seine Religion sind Glamour, Sex und Drogen. Wenn es um Geschmack geht, ist er radikal. Aber nicht deswegen findet sich Modedesigner Boy Hernandez von einem Tag auf den anderen in Guantánamo wieder. Was allerdings die wahren Gründe dafür sind, wieso aus seinem Traum, der größte Designer aller Zeiten zu werden, der absolute Alptraum geworden ist, kann sich Boy selbst am allerwenigsten erklären. Boy Hernandez hat es von der Modeschule in Manila nach New York geschafft. Seine Kreationen werden in einem Atemzug mit Comme des Garçons und Vivienne Westwood genannt. Nun sitzt er in Guantanamo. Die Anklage: Beteiligung an einer islamistischen Verschwörung. Dabei ist Boy nicht einmal religiös - jedenfalls solange Glamour, Sex und Drogen nicht als Religion gelten. Und radikal ist er nur, wenn es um guten Geschmack geht. Dennoch scheinen alle an seine Schuld zu glauben: Die Presse nennt ihn "Fashion-Terrorist", seine Ex feiert mit ihrem Stück "Im Bett mit dem Feind" Erfolge am Broadway. Nur Boy selbst versucht verzweifelt zu begreifen, wie aus seinem Traum, der größte Designer aller Zeiten zu werden, der absolute Alptraum werden konnte.

Autorentext

Alex Gilvarry wurde auf Staten Island geboren, seine Familie stammt von den Philippinen. Er ist Herausgeber der Website Tottenville Review und war Norman Mailer Fellow. Seine Texte erscheinen u. a. in The Paris Review. Er lebt in New York und Cambridge, Massachusetts.

Stefanie Jacobs, geboren 1981, lebt in Wuppertal. Sie ist freie Übersetzerin und hat unter anderem Benjamin Kunkel, Mark Watson und Nick Cave ins Deutsche gebracht.

Hannes Meyer, geboren 1982, lebt und arbeitet als freier Übersetzer in Düsseldorf. Er übersetzte unter anderem Bücher von Dana Spiotta, Giles Foden und James Franco.



Klappentext

Der steile Höhenflug des Modedesigners Boy Hernandez endet in einer Zelle in Guantanamo. Und er selbst kann sich am allerwenigsten erklären, wie er dort hineingeraten ist. Boy Hernandez hat es von der Modeschule in Manila nach New York geschafft. Seine Kreationen werden in einem Atemzug mit Comme des Garçons und Vivienne Westwood genannt. Nun sitzt er in Guantanamo. Die Anklage: Beteiligung an einer islamistischen Verschwörung. Dabei ist Boy nicht einmal religiös - jedenfalls solange Glamour, Sex und Drogen nicht als Religion gelten. Und radikal ist er nur, wenn es um guten Geschmack geht. Dennoch scheinen alle an seine Schuld zu glauben: Die Presse nennt ihn »Fashion-Terrorist«, seine Ex feiert mit ihrem Stück »Im Bett mit dem Feind« Erfolge am Broadway. Nur Boy selbst versucht verzweifelt zu begreifen, wie aus seinem Traum, der größte Designer aller Zeiten zu werden, der absolute Alptraum werden konnte.

Produktinformationen

Titel: Bekenntnisse eines friedfertigen Terroristen
Untertitel: Roman, Suhrkamp Nova, suhrkamp taschenbuch 4371
Autor:
Übersetzer:
EAN: 9783518463710
ISBN: 978-3-518-46371-0
Format: Taschenbuch
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 323
Gewicht: 439g
Größe: H210mm x B131mm x T33mm
Veröffentlichung: 14.06.2012
Jahr: 2012
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Land: DE
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen