Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ethik und Diskurs im weiblichen Schreiben am Beispiel von Helga Schuberts Geschichten

  • Kartonierter Einband
  • 281 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit versucht überwiegend an dem Sammelband Blickwinkel die dem Schubertschen Werk zugrundeliegende Konzeption bzw. Gesellsc... Weiterlesen
20%
94.00 CHF 75.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Arbeit versucht überwiegend an dem Sammelband Blickwinkel die dem Schubertschen Werk zugrundeliegende Konzeption bzw. Gesellschaftsinterpretation aufzudecken, die sich erst vor dem Hintergrund der zeitgenössischen Frauenliteratur in der DDR deutlicher abzeichnet. Helga Schuberts Narrativik sowie ein großer Teil der Frauenliteratur sind auf dem Weg zu einer ästhetischen Erkenntnisfunktion der Gefühle, Emotionen und Bedürfnisse, der Affekte und Leidenschaften und treten somit für deren Rehabilitation in der Ethik ein, die den Personenbegriff - also: das Subjekt und deren Verantwortung - niemals aufgibt.

Autorentext
Der Autor: Alessandro Bigarelli, geboren 1955, studierte in Bologna (Italien) Germanistik, Literaturwissenschaft, Ästhetik, Kunst- und Theaterkritik. Seit 1993 lehrt er italienische Sprache und Kultur am Institut für Romanistik, Universität Rostock.

Klappentext

Die Arbeit versucht überwiegend an dem Sammelband Blickwinkel die dem Schubertschen Werk zugrundeliegende Konzeption bzw. Gesellschaftsinterpretation aufzudecken, die sich erst vor dem Hintergrund der zeitgenössischen Frauenliteratur in der DDR deutlicher abzeichnet. Helga Schuberts Narrativik sowie ein großer Teil der Frauenliteratur sind auf dem Weg zu einer ästhetischen Erkenntnisfunktion der Gefühle, Emotionen und Bedürfnisse, der Affekte und Leidenschaften und treten somit für deren Rehabilitation in der Ethik ein, die den Personenbegriff - also: das Subjekt und deren Verantwortung - niemals aufgibt.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Frauenliteratur vor der Wende - Ästhetik und sozialistisches Menschenbild - Literarische Praxis - Frauen schreiben Contra Dogmaticos - Interdisziplinäre Textanalyse: die Geschichten von Helga Schubert.

Produktinformationen

Titel: Ethik und Diskurs im weiblichen Schreiben am Beispiel von Helga Schuberts Geschichten
Untertitel: Eine interdisziplinäre Untersuchung: Literatur, Philosophie, Psychologie
Autor:
EAN: 9783631338469
ISBN: 978-3-631-33846-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 281
Gewicht: 378g
Größe: H211mm x B151mm x T21mm
Jahr: 1998
Auflage: Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel