Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Max Dauthendey. Gauguin der Literatur und Vagabund der Bohème

  • Fester Einband
  • 301 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ein Buch über Max Dauthendey, einen vergessenen Dichter-Maler-Fotograf-Vagabund der Moderne, der Bohème aus Würzburg; Makroanalyse... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Ein Buch über Max Dauthendey, einen vergessenen Dichter-Maler-Fotograf-Vagabund der Moderne, der Bohème aus Würzburg; Makroanalyse zu seinem Werdegang im symbiotischen Kontakt zu ästhetischen Einflüssen der Jahrhundertwende; Einbettung seines uvres in sein Leben; Mikroanalysen besonders des Spätwerks. Nachlass, unpublizierte Texte und Kommentar.

Max Dauthendey, ein vergessener Dichter-Maler-Fotograf-Vagabund der Moderne aus Würzburg, ist das Kind der Bohème. Eine enorme Veranlagung für wahrnehmungsreiche Erfassung seiner Lebenswelt zog den Farbendichter immer wieder in die weite Welt. Seinen Werdegang im symbiotischen Kontakt zu ästhetischen Einflüssen der Jahrhundertwende (im Besonderen des Impressionismus und Jugendstils) nachzuzeichnen, gehört zum ersten Teil dieses Buches. Das uvre des Würzburger Exoten wird hierbei in die Hauptphasen seines Lebens eingebettet und abstrahiert. Aus den Makroanalysen zur Epoche ergeben sich Mikroanalysen besonders seines unbekannten Spätwerkes. Im Anhang werden bisher unpublizierte Texte aus dem Nachlass kommentiert, welche die moderne Weltauffassung eines poeta minor , aber nicht unbedingt eines Satelliten-Künstlers der Geisteszyklopen (Dehmel, Rilke, George, Przybyszewski unter anderen) schildern.

Autorentext

Aleksandra E. Rduch, geboren in Rybnik (Polen), Germanistik-Abschluss; 2009 Promotion an der Universität Opole; bis 2001 wissenschaftlich-didaktische Tätigkeit dort, bis heute Tätigkeit am Fremdsprachenlehrerkolleg in Jastrzebie-Zdrój; Teilnahme an mehreren ästhetischen Werkstätten in Polen, Deutschland und Dänemark; Stipendienaufenthalte zu Forschungszwecken an den Universitäten in Göttingen und Würzburg; Veröffentlichungen zur Kunst der Jahrhundertwende.



Inhalt

Inhalt: Max Dauthendey als Künstler des Jugendstils: sein Leben, Werk, Weltanschauung und Kunstkonzept - Korrespondenz der Bild- und Wortkunst - Visuelle Wahrnehmung als ästhetisches Paradigma der Moderne - Kunst der Fotografie - Die Kunst des Sehens: Max Dauthendey als Augenmensch - Max Dauthendey als Globetrotter: Reiseliteratur der Jahrhundertwende.

Produktinformationen

Titel: Max Dauthendey. Gauguin der Literatur und Vagabund der Bohème
Untertitel: Mit unveröffentlichten Texten aus dem Nachlass
Autor:
EAN: 9783631637685
ISBN: 978-3-631-63768-5
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 301
Gewicht: 504g
Größe: H216mm x B154mm x T23mm
Jahr: 2013
Auflage: Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen