Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Diskriminierungserfahrungen junger Menschen mit Beeinträchtigung

  • Kartonierter Einband
  • 252 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Nach wie vor sind physisch beeinträchtigte Menschen in unserer Gesellschaft Opfer von interpersonellen und strukturellen Diskrimin... Weiterlesen
20%
101.00 CHF 80.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Nach wie vor sind physisch beeinträchtigte Menschen in unserer Gesellschaft Opfer von interpersonellen und strukturellen Diskriminierungen. Dabei fällt es schwer, die Folgen dieser Diskriminierungserfahrungen für die Persönlichkeitsstruktur der Betroffenen dingfest zu machen. Zu diesem Zweck wendet die vorliegende Arbeit die Methode des narrativen Interviews an und versucht auf diesem Weg, etwaige Verhaltensmerkmale der befragten, beeinträchtigten Personen in Übereinstimmung mit von ihnen erlebten Diskriminierungen zu bringen. Die theoretische Beschäftigung mit der Soziologie der Beeinträchtigung bildet dabei das Fundement, auf dem die Ergebnisse der qualitativen Studie gedeutet werden. Die Ergebnisse der Befragung beantworten indes zwar die eingangs gestellten Forschungsfragen, jedoch - wie könnte es anders sein - wird durch die Darlegungen der Befragten eine Reihe neuer Probleme aufgeworfen, die bei weitem keine spezifische Angelegenheit von Beeinträchtigten darstellt, sondern dazu drängt, unseren gesamtgesellschaftlichen Umgang miteinander zu hinterfragen.

Autorentext

Aldona Anna Dzierzgowska wurde am 29. Oktober 1982 im polnischen Konin geboren. Mit sechs Jahren kam sie mit ihrer Familie nach Österreich. Nach der Matura studierte sie Soziologie an der Johannes Kepler Universität Linz. Während ihres Studiums assistierte sie einer Rollstuhlfahrerin in ihrem Alltag.



Klappentext

Nach wie vor sind physisch beeinträchtigte Menschen in unserer Gesellschaft Opfer von interpersonellen und strukturellen Diskriminierungen. Dabei fällt es schwer, die Folgen dieser Diskriminierungserfahrungen für die Persönlichkeitsstruktur der Betroffenen dingfest zu machen. Zu diesem Zweck wendet die vorliegende Arbeit die Methode des narrativen Interviews an und versucht auf diesem Weg, etwaige Verhaltensmerkmale der befragten, beeinträchtigten Personen in Übereinstimmung mit von ihnen erlebten Diskriminierungen zu bringen. Die theoretische Beschäftigung mit der Soziologie der Beeinträchtigung bildet dabei das Fundement, auf dem die Ergebnisse der qualitativen Studie gedeutet werden. Die Ergebnisse der Befragung beantworten indes zwar die eingangs gestellten Forschungsfragen, jedoch - wie könnte es anders sein - wird durch die Darlegungen der Befragten eine Reihe neuer Probleme aufgeworfen, die bei weitem keine spezifische Angelegenheit von Beeinträchtigten darstellt, sondern dazu drängt, unseren gesamtgesellschaftlichen Umgang miteinander zu hinterfragen.

Produktinformationen

Titel: Diskriminierungserfahrungen junger Menschen mit Beeinträchtigung
Untertitel: Eine qualitative Studie zur Lebenswirklichkeit physisch Beeinträchtigter im Großraum Linz
Autor:
EAN: 9783639404159
ISBN: 978-3-639-40415-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 252
Gewicht: 387g
Größe: H221mm x B153mm x T20mm
Veröffentlichung: 01.05.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen