Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Album (Dance)

  • Kartonierter Einband
  • 60 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 60. Kapitel: Sign o' the Times, One Love, Purple Rain, The E.N.D., 1999, Come, Flesh Tone, Hard Candy,... Weiterlesen
20%
26.50 CHF 21.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 60. Kapitel: Sign o' the Times, One Love, Purple Rain, The E.N.D., 1999, Come, Flesh Tone, Hard Candy, Can't Be Tamed, She Wolf, Intimacy, Body Talk Pt. 1, Mind the Gap, No Time to Chill, Champion, The Stadium Techno Experience, Different, Our Happy Hardcore, Age of Love, Free, Celebration, Sunday 8PM, Stronger, Who's Got the Last Laugh Now?, Back to the Heavyweight Jam, Alive, Jumping All Over the World, Under the Radar over the Top, Sheffield, Out of the Dark, Ruby Blue, Kala, Data de Groove, Now You're Gone - The Album, The Power of Sex, We Bring the Noise!, Future Trance, Human After All, Encore - Live & Direct, Happy Nation, LOL, The Ultimate Aural Orgasm, Blue Lines, Dream Dance, Scatman's World, Things to Make and Do, Statues, 15 Again, The Old Shit, The Bassmachine. Auszug: Sign o' the Times ist das neunte Studioalbum des US-amerikanischen Musikers Prince. Es erschien als Doppelalbum am 30. März 1987 bei dem Label Warner Bros. Records / Paisley Park Records. Ursprünglich nahm Prince ein Dreifachalbum mit 22 Liedern namens Crystal Ball auf, musste dieses aber auf Wunsch von Warner Bros. Records auf ein Doppelalbum mit 16 Liedern reduzieren und benannte es in Sign o' the Times um. Mitte März 1986 hatte sich Prince ein modernes Tonstudio in sein Privathaus in Minneapolis einbauen lassen. Das neue Heimstudio bot genügend Platz für Liedaufnahmen einer Musikband. Toningenieurin Susan Rogers meinte: "Es war ein Weltklasse-Studio. Wir hätten wirklich mit jedem beliebigen konkurrieren können. Im Gegensatz zum vorherigen Haus hatte dieses sogar ein kleines Zusatzstudio, wo man Schlagzeug und Klavier aufstellen konnte." In den vorangegangenen Jahren hatte Prince für Band-Studioaufnahmen aus Platzgründen auf andere Musikstudios ausweichen müssen. Das erste Lied, das er in seinem neuen Heimstudio aufnahm, war im März 1986 der Song The Ballad of Dorothy Parker. Weitere Lieder wie beispielsweise Crystal Ball und Starfish and Coffee folgten bis April 1986. Das erste Lied, das Prince in seinem neuen Heimstudio zusammen mit einer Band aufnahm, war der Song Power Fantastic. Dieses Stück wurde jedoch erst im Jahr 1993 auf dem Album The Hits / The B-Sides veröffentlicht. Während Prince bei sich zu Hause Lieder aufnahm, überarbeiteten Wendy Melvoin und Lisa Coleman in Los Angeles (US-Bundesstaat Kalifornien) im Sunset Sound-Studio unter anderem den Song Strange Relationship, dessen ursprüngliche Version Prince schon 1982 geschrieben hatte. Obwohl er nun ein Heimstudio besaß, nahm Prince im Frühjahr 1986 auch im Sunset Sound-Studio weiterhin Lieder auf. Im Mai 1986 war dies unter anderem das Lied It, bei dem Prince zum ersten Mal das Fairlight CMI als Schlagzeug anstatt als Keyboards benutzte. Anfang Juni 1986 schrieb Prince das Lied Slow Love. Inspiriert wu

Produktinformationen

Titel: Album (Dance)
Untertitel: Sign o' the Times, One Love, Purple Rain, The E.N.D., 1999, Come, Flesh Tone, Hard Candy, Can't Be Tamed, She Wolf, Intimacy, Body Talk Pt. 1, Mind the Gap, No Time to Chill, Champion, The Stadium Techno Experience, Different
Editor:
EAN: 9781158898749
ISBN: 978-1-158-89874-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 60
Gewicht: 272g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel