Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Literatur und Erziehung

  • Kartonierter Einband
  • 1548 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
quot;Literatur und Erziehung" verfolgt die gegenseitigen Spiegelungen und Wechselwirkungen vornehmlich im deutschen Sprachrau... Weiterlesen
20%
163.00 CHF 130.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

quot;Literatur und Erziehung" verfolgt die gegenseitigen Spiegelungen und Wechselwirkungen vornehmlich im deutschen Sprachraum, greift aber bis in die Antike zurück und akzentuiert auch entscheidende europäische Entwicklungen. Das umfangreiche Material an, teils vergessenen, Texten ist, synchron wie diachron geordnet, epochenübergreifend thematisiert und mit Schwerpunkt auf das 20. Jahrhundert gerichtet. Ausgehend von den Grundlagen des jeweiligen historischen Weltbildes und dem Stand der Erfahrungswissenschaften und ihrer Techniken versucht das Werk, literarische, pädagogische, politische, sozial- und geisteswissenschaftliche Dimensionen wie in einem Netzwerk zu verknüpfen, um sie in einen umfassenden kulturgeschichtlichen Zusammenhang zu integrieren.

Autorentext
Der Autor: Albrecht Weber, geboren 1922. Studium von 1948 bis 1952, Promotion zum Dr. phil. 1952 und Schuldienst an Münchener Gymnasien (1953-63). 1963 Professor für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur in Frankfurt am Main, 1971 in Augsburg. 1969/70 Gastprofessor in den USA.

Klappentext

«Literatur und Erziehung» verfolgt die gegenseitigen Spiegelungen und Wechselwirkungen vornehmlich im deutschen Sprachraum, greift aber bis in die Antike zurück und akzentuiert auch entscheidende europäische Entwicklungen. Das umfangreiche Material an, teils vergessenen, Texten ist, synchron wie diachron geordnet, epochenübergreifend thematisiert und mit Schwerpunkt auf das 20. Jahrhundert gerichtet. Ausgehend von den Grundlagen des jeweiligen historischen Weltbildes und dem Stand der Erfahrungswissenschaften und ihrer Techniken versucht das Werk, literarische, pädagogische, politische, sozial- und geisteswissenschaftliche Dimensionen wie in einem Netzwerk zu verknüpfen, um sie in einen umfassenden kulturgeschichtlichen Zusammenhang zu integrieren.



Zusammenfassung
quot;Hier findet der Interessent für Auswirkungen der Theologie auf Bewusstseinsgeschichte, für Entstehung und Verscheiden von Autoritätsformen, für Subjekt- und Sozialwahrnehmung, für Literarisierung und Ideologisierung von Selbst- und Fremderziehungsvorhaben, für eine Literaturgeschichte sowohl des Lesers wie des Lehrers ein so anregendes wie orientierendes, so klarsichtiges wie verständlich geschriebenes Kompendium. Es ist benutzbar nicht nur wegen der subtil und engmaschig vorgehenden Kapiteleinteilung und eines dementsprechend hochdetaillierten Inhaltsverzeichnisses, sondern auch wegen der Handbuchfülle von Literaturangaben, bei denen auch die jeweilige Sekundärliteratur bis hinein in die letzten Jahre aufgeführt ist." (Walter Gebhard, Politische Studien)

Inhalt
Aus dem Inhalt: Schulmodelle und Lehrerbilder in kulturhistorischer Perspektive in synchroner und diachroner Vernetzung - Zwischen Homer und Rousseau - Rousseau und Nietzsche - Entwicklungen im 20. Jahrhundert.

Produktinformationen

Titel: Literatur und Erziehung
Untertitel: Lehrerbilder und Schulmodelle in kulturhistorischer Perspektive
Autor:
EAN: 9783631340875
ISBN: 978-3-631-34087-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 1548
Gewicht: 1781g
Größe: H216mm x B153mm x T83mm
Jahr: 1999
Auflage: Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel