Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Musicalisches Lustgärtelein

  • Fester Einband
  • 104 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Johann Crüger, Paul Gerhardt, Johann Georg Ebeling und Jakob Hintze - nicht nur diese berühmten Männer hatten ihre Wirkungsstätte ... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Johann Crüger, Paul Gerhardt, Johann Georg Ebeling und Jakob Hintze - nicht nur diese berühmten Männer hatten ihre Wirkungsstätte in der Berliner Nikolaikirche. Im 17. Jahrhundert schufen sie Lieder, die heute weltweit gesungen werden. Von dieser einzigartigen Blütezeit der Berliner Musik erzählt das vorliegende Büchlein. Zu den in historischer Aufführungsweise musizierten Musikbeispielen der CD zählen sowohl bekannte Melodien wie auch Weltersteinspielungen jüngst wiederentdeckter Kompositionen.

Die Nikolaikirche gilt als die "Wiege Berlins". Weniger geläufig ist, dass bedeutende Komponisten und Dichter hier wirkten. So schuf Leonard Camerer Ende des 16. Jahrhunderts die älteste bislang bekannte Berliner Komposition. Im 17. Jahrhundert machte dann der Kantor und "Director der Music" Johann Crüger Berlin zu einer Musikstadt von europäischem Rang.

Autorentext

Albrecht Henkys, geb. 1954 in Altdöbern (Niederlausitz)
- ab 1976: Tätigkeit im Märkischen Museum Berlin / später Stiftung Stadtmuseum Berlin
- bis 2007 Restaurator (Papierrestaurierung), ab 2003 Leitung diverser Ausstellungsprojekte
- 2008-2010 Leitung der Neueinrichtung der Berliner Nikolaikirche
- ab 2010 Kurator der Nikolaikirche sowie Mitarbeit in der Ausstellungsabteilung des Stadtmuseums Berlin
- 2011 u.a. Projektleitung der Sonderausstellung "geSchichten und beFunde" zur Überarbeitung der Dauerpräsentation mittelalterlicher Sakralkunst im Märkischen Museum | Stadtmuseum Berlin
- 2012 u.a. Projektleitung "Johann-Crüger-Jahr" des Stadtmuseums Berlin und Mitarbeit bei der Ausstellung BERLINmacher
- 2013 Projektleitung der Ausstellung "Geraubte Mitte" - Die "Arisierung" des jüdischen Grundeigentums im Berliner Stadtkern 1933-1945



Leseprobe
Vorbemerkungen Der Titel dieses Büchleins mag auf den ersten Blick irritieren. Was hat die ehrwürdige Berliner Nikolaikirche mit einem Musicalischen Lustgärtelein gemein? Die lateinische Form - aus der unser Titel als eine Rückübersetzung zu denken ist - kommt den Erwartungen schon etwas näher: Paradisus Musicus. Unter die programmatische Überschrift 'Paradisus Musicus = Musicalisches Lustgärtelein [...]' stellte Johann Crüger im Jahre 1622 eine Sammlung von 24 dreistimmigen Tonsätzen. Noch als Student der Wittenberger Universität ließ er sie bei Georg Runge im Berliner Grauen Kloster drucken und eignete das Werk einigen Berliner Bürgern zu, die er im Widmungstext seine Gönner und Förderer nennt. Der Berliner Rat sah im Musicalischen Lustgärtelein zugleich einen Befähigungsnachweis für das wichtigste musikalische Amt der Stadt und berief Crüger noch im gleichen Jahr zum Direktor der Musik zu Berlin und als Kantor an die Hauptpfarrkirche St. Nikolai. Für damalige Ohren hatte der Titel gar nichts Ungewöhnliches: Das Gartenmotiv spielt in der Kunst des Barock eine wichtige, in vielerlei Hinsicht ausdeutbare Rolle. So verwendete auch der spätere Nikolaipfarrer Paul Gerhardt in seinem bekannten Lied Geh aus mein Herz und suche Freud jene Garten- und Natursymbolik, um theologische Inhalte und sogar manch polemische Kritik an den politischen Verhältnissen zum Ausdruck zu bringen. Johann Crüger, Paul Gerhardt und andere haben mit ihrem Wirken die Berliner Nikolaikirche - wenn man so sagen will - zu einem 'Paradies der Musik' gemacht. Denn tatsächlich ist es an erster Stelle die Musik, mit der diese älteste Kirche Berlins weltweit berühmt geworden ist. Die beiliegende CD konzentriert sich auf die größte musikalische Blütezeit der Berliner Nikolaikirche und enthält dabei auch einige der frühesten bekannten Berliner Kompositionen. Drei dieser Werke wurden erst vor wenigen Jahren wiederentdeckt und liegen nun als Weltersteinspielung vor. Hingegen werden die ebenfalls in historischer Aufführungspraxis eingespielten Liedsätze vielen Hörern bekannt sein. Auch diese Lieder, die heute auf der ganzen Welt gesungen werden, haben ihren Ursprung in der Berliner Nikolaikirche. Ihre Bedeutung für die Berliner Musikgeschichte des 17. Jahrhunderts zeigt dieses Buch. Dank für das Zustandekommen der CD-Aufnahmen gebührt Marien-Kantorin Marie-Louise Schneider, die die vorgestellten Werke mit ihrem Ensemble einstudierte, sowie dem Verein 'Musik aus Berlins historischer Mitte', von dem die aktuellen Forschungen zur Berliner Kirchenmusikgeschichte initiiert und vorangetrieben wurden. Ebenso danke ich Erika und Helmut Reihlen für die ermutigende Unterstützung des Gesamtprojekts, sowie der Musikwissenschaftlerin Ingeborg Allihn und dem Theologen und Musikwissenschaftler Christian Bunners für vielfältigen fachlichen Rat. Schließlich soll meinen Eltern Erika und Jürgen Henkys gedankt sein. Schon früh haben sie mir Herz und Ohren für Lieder geöffnet, wie sie auch im Mittelpunkt der folgenden Betrachtungen stehen. Daher sei ihnen dieses Büchlein herzlich zugeeignet. Albrecht Henkys, Berlin im Februar 2014

Inhalt

Inhaltsverzeichnis Musicalisches Lustgärtelein Berühmte Lieder aus der Berliner Nikolaikirche - Vorbemerkungen - Anfänge des Berliner Musiklebens: Musik in den Kirchen Die Ratsmusik Musik bei Hofe - Entwicklung des lutherischen Kantorats - Leonhard Camerer: Die früheste Berliner Kirchenkomposition - Kriegsnot, Konfessionsstreit, musikalische Blüte - Johann Crüger: Schul- und Wanderjahre Gymnasium, Universität, erste Werke Kantor, Komponist, Theoretiker Persönliche Not und trostreiche Lieder Die Praxis Pietatis Melica Spätere Schaffensjahre Ruhm, Gedenken, Nachwirken - Paul Gerhardt: Erste Schaffensjahre Pfarrer an St. Nikolai Ruhm und Nachwirken - Johann Georg Ebeling: Berliner Kantor und Gerhardt-Vertoner Letzte Lebensjahre - Jakob Hintze: Stadtpfeifer in Berlin Komponist und Gesangbuchherausgeber - Nachfolgende Entwicklungen - Kantoren/Musikdirektoren St. Nikolai - Liedtexte - Literaturhinweise

Produktinformationen

Titel: Musicalisches Lustgärtelein
Untertitel: Berühmte Lieder aus der Berliner Nikolaikirche (Buch mit CD)
Autor:
Editor:
EAN: 9783939254133
ISBN: 978-3-939254-13-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Verlag M im Stadtmuseum
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 104
Gewicht: 154g
Größe: H136mm x B124mm x T12mm
Jahr: 2014

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen