Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Controlling

  • Kartonierter Einband
  • 416 Seiten
Erwerbswirtschaftliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen unterliegen in einer Reihe von betriebswirtschaftliehen Probleme gle... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Klappentext

Erwerbswirtschaftliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen unterliegen in einer Reihe von betriebswirtschaftliehen Probleme gleichen Grundsätzen. So gilt für beide der Grundsatz der Wirtschaftlichkeit, d.h. ihreSachziele (Erstel­ lung bestimmter Leistungen) mit dem sparsamsten Mitteleinsatz zu erreichen. Sie unterscheiden sich aber in einem wesentlichen Punkt voneinander. Erwerbswirtschaftliche Unternehmen unterliegen ohne Ausnahme dem Renta­ bilitätsprinzip. Sie müssen ihre gesamte Leistungserstellung und Leistungsver­ wertung auf den Markt ausrichten, von dem sie Gegenleistungen erhalten, Gewinne erzielen, die wiederum das Überleben bzw. Wachsen des Unterneh­ mens und die Deckung der sozialen Bedürfnisse der Eigentümer und Mitarbei­ ter ermöglichen. Die Unternehmen haben daher ihre gesamte Tätigkeit auf dieses Ziel abzustellen. Sollte ein Unternehmen, aus welchen Gründen auch immer, nicht mehr in der Lage sein, die von ihm erstellten Gesamt- oder Teilleistungen gewinnbringend auf dem Markt unterzubringen, müßte, wenn dieser Verlust nicht nur vorübergehenden Charakter hat, entweder die verlust­ bringende Leistung durch andere Leistungen ersetzt oder das Unternehmen liquidiert werden. Für erwerbswirtschaftliche Unternehmen gilt daher auch der Vorrang des For­ malzieles "Gewinn" vor dem Sachziel der Erstellung einer bestimmten Leistung. Anders ist die Lage in gemeinwirtschaftliehen Unternehmen, welche jene für die Volkswirtschaft unabdingbar notwendigen Leistungen zu erbringen haben, die ein erwerbswirtschaftliches Unternehmen nicht mehr erstellen kann, weil der Leistungsempfanger nicht in der Lage ist, die entsprechende Gegenleistung hiefür aufzubringen. Dazu zählen in erster Linie Leistungen auf dem Gesund­ heits-und Sozialsektor einer Volkswirtschaft. Gemeinwirtschaftliche Unternehmen können durchaus mit Gewinn arbeiten.



Inhalt

Grund-Sätze.- Vorüberlegungen zur Gestaltung.- Operatives Controlling.- Der Werkzeugkasten des Controllers - Vernetzung von strategischem und operativem Controlling.- Operative Unternehmensplanung - Die operativen Teilpläne und deren Integration in die unternehmerische Gesamtplanung.- Kennzahlengestützes Controlling für national und international tätige Unternehmen.- PC-gestützte operative Controlling-Anwendungen - Chancen und Probleme.- Strategisches Controlling.- Wettbewerbsorientierung im Controlling durch strategisches Kostenmanagement.- Das Konzept des strategischen Controlling - Entwicklung und Situation heute.- Controlling und vernetztes Denken, strategische Früherkennung.- Instrumente der Strategieentwicklung und -umsetzung.- Neue Anwendungsgebiete.- Controlling in mittelständischen Unternehmen.- Controlling in öffentlichen Organisationen (Non Profit Organizations).- Entwicklungstendenzen.- Neue Entwicklungen in der prozeßorientierten Kosten- und Leistungsrechnung.- Entwicklungsperspektiven des Controlling.- Visionäres Controlling.- ... über Prof. Eschenbach.

Produktinformationen

Titel: Controlling
Untertitel: State of the Art und Entwicklungstendenzen
Editor:
Autor:
EAN: 9783409121163
ISBN: 978-3-409-12116-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Gabler Verlag
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 416
Gewicht: 712g
Größe: H244mm x B170mm x T22mm
Jahr: 1991
Auflage: 1991