Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Luftschlösser und Hirngespinste

  • Kartonierter Einband
  • 156 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
quot;Kann man beweisen, daiS zwei mal zwei vier ist?", "Gibt es in der Mathematik iiberhaupt noch etwas zu beweisen?&quo... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

quot;Kann man beweisen, daiS zwei mal zwei vier ist?", "Gibt es in der Mathematik iiberhaupt noch etwas zu beweisen?", "Was macht ein Mathematiker eigentlich den ganzen Tag?", ... Mit solchen Fragen werde ich haufig konfrontiert, wenn im ,tag lichen Leben' die Sprache auf die Mathematik kommt. Sie verraten, daiS das Bild in der Offentlichkeit weit vom Selbstverstandnis der Mathematik abweicht. Dies liegt vermutlich daran, daiS die Mathe matik diejenige Wissenschaft ist, die ihr Licht am meisten unter den Scheffel stellt - oder, ein biiSchen bosartig formuliert, die das Licht der Offentlichkeit am meisten scheut. Nun lassen sich natiirlich bequeme Griinde dafiir finden, daiS es besonders schwierig ist, Mathematik zu vermitteln, schwieriger als beispielsweise Physik oder Theologie. Dementsprechend groiS ist dann die Versuchung, sich mit dieser Beobachtung zufrieden zu geben - und gar nichts zu tun. Das ist aber des Schlechten zuviel! In den letzten Jahrzehnten konnte sich, insbesondere aufgrund von Schulerfahrungen, der Eindruck breit machen, Mathematik be schranke sich auf stumpfsinniges Ausixen von Gleichungen und langweiliges Auswendiglernen formaler Gesetze. Aber das Gegen teil ist wahr: Mathematik lebt von Phantasie, SpaiS am Problem losen, Knobeln und Freude an schonen Losungen.

Autorentext
Professor Dr. Albrecht Beutelspacher, geb. 1950 in Tübingen, studierte Mathematik, Physik und Philosophie. Er war Professor an der Universität Mainz, drei Jahre bei Siemens, dort beteiligt an der Entwicklung der Telefonkarte. Seit 1988 lehrt er Mathematik an der Universität Gießen. Er entwickelte eine neue Prüfziffermethode für Banknoten. Professor Dr. Albrecht Beutelspacher ist Initiator und Leiter des 2002 gegründeten Mathematikums, des ersten Mathe-Mitmach-Museums in Gießen.

Klappentext

"Kann man beweisen, daiS zwei mal zwei vier ist?", "Gibt es in der Mathematik iiberhaupt noch etwas zu beweisen?", "Was macht ein Mathematiker eigentlich den ganzen Tag?", ... Mit solchen Fragen werde ich haufig konfrontiert, wenn im ,tag­ lichen Leben' die Sprache auf die Mathematik kommt. Sie verraten, daiS das Bild in der Offentlichkeit weit vom Selbstverstandnis der Mathematik abweicht. Dies liegt vermutlich daran, daiS die Mathe­ matik diejenige Wissenschaft ist, die ihr Licht am meisten unter den Scheffel stellt - oder, ein biiSchen bosartig formuliert, die das Licht der Offentlichkeit am meisten scheut. Nun lassen sich natiirlich bequeme Griinde dafiir finden, daiS es besonders schwierig ist, Mathematik zu vermitteln, schwieriger als beispielsweise Physik oder Theologie. Dementsprechend groiS ist dann die Versuchung, sich mit dieser Beobachtung zufrieden zu geben - und gar nichts zu tun. Das ist aber des Schlechten zuviel! * In den letzten Jahrzehnten konnte sich, insbesondere aufgrund von Schulerfahrungen, der Eindruck breit machen, Mathematik be­ schranke sich auf stumpfsinniges Ausixen von Gleichungen und langweiliges Auswendiglernen formaler Gesetze. Aber das Gegen­ teil ist wahr: Mathematik lebt von Phantasie, SpaiS am Problem­ losen, Knobeln und Freude an schonen Losungen.



Inhalt

1 Wie findet man aus einem Labyrinth wieder heraus? oder Mathematik ersetzt den Ariadnefaden.- 2 Simsalabim und Abrakadabra oder Hinter manchem Hokuspokus steckt nur simple Mathematik.- 3 Die Vermutung von SYLVESTER oder Wie "Unlösbares" gelöst wurde.- 4 Weißt du, wieviel Geraden gehen ...?.- 5 Sieben Ritter freien um eine Prinzessin. Ein Märchen.- 6 Wir begeben uns aufs glatte Parkett oder Mathematik zu unseren Füßen.- 7 Toto spielen mit System oder Wie verliere ich beim Wetten möglichst wenig?.- 8 Irrtum ausgeschlossen oder Computer lesen nach der Ganzwortmethode.- 9 Induktion - ein Zauberstab zur Lösung vieler Probleme.- 10 Kariertes Papier.- 11 Noch mehr kariertes Papier.- 12 Ein revolutionäres Währungssystem.- 13 Wer zählt die Völker, nennt die Namen? oder Die EULERsche Polyederformel.- 14 Reguläre Körper - ein antikes Schönheitsideal.

Produktinformationen

Titel: Luftschlösser und Hirngespinste
Untertitel: Bekannte und unbekannte Schätze der Mathematik, ans Licht befördert und mit neuem Glanz versehen
Autor:
EAN: 9783528089573
ISBN: 978-3-528-08957-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Vieweg+Teubner Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 156
Gewicht: 245g
Größe: H208mm x B150mm x T8mm
Jahr: 1986
Auflage: 1986

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel