Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Globalisierungsgegner: Eine kritische Analyse der Argumente zu Entwicklungs- und Schwellenländern

  • Kartonierter Einband
  • 44 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich VWL - Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Note: 1,3, Hochschule Pforzheim (Wirts... Weiterlesen
20%
17.50 CHF 14.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich VWL - Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Note: 1,3, Hochschule Pforzheim (Wirtschaft und Recht), Veranstaltung: Seminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Meinungen zur Globalisierung gehen weit auseinander. Auf der einen Seite gibt es Befürworter wie Kofi Annan der sagte: "I believe the poor are poor not because of too much globalization, but because of too little". Auf der anderen Seite gibt es ebenso Kritik, wie zum Beispiel durch die Gewerkschaften, welche die Löhne ihrer Mitglieder oder Arbeitsstandards in Gefahr sehen. In Bezug auf die Entwicklungs- und Schwellenländer wird die Globalisierung unter anderem für die Verarmung der Bevölkerung verantwortlich gemacht. Die Ängste, die die Globalisierung hervorruft, sind vielfältig. Aber sind die Argumente der Globalisierungsgegner alle stichhaltig? Das Ziel dieser Seminararbeit ist es, die Argumente der Globalisierungsgegner bezüglich Entwicklungs- und Schwellenländern kritisch zu analysieren.

Produktinformationen

Titel: Globalisierungsgegner: Eine kritische Analyse der Argumente zu Entwicklungs- und Schwellenländern
Autor:
EAN: 9783640908905
ISBN: 978-3-640-90890-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Internationale Wirtschaft
Anzahl Seiten: 44
Gewicht: 79g
Größe: H211mm x B146mm x T7mm
Jahr: 2011
Auflage: 1. Auflage.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen