Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Theologie am Nachmittag: der Kirche und ihren vielfältigen Ämtern begegnen

  • Kartonierter Einband
  • 71 Seiten
Der römische Zentralismus steht in ständiger Kritik. Die Rollen von nichtordinierten hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeit... Weiterlesen
20%
11.90 CHF 9.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Der römische Zentralismus steht in ständiger Kritik. Die Rollen von nichtordinierten hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind oft unklar, und die Bedeutung der Kirche für die Gesellschaft scheint - trotz sozialen Problemen - kontinuierlich abzunehmen. So stellt sich die Frage, ob die katholische Kirche heute noch imstande ist, auf die Zeichen der Zeit richtig zu reagieren. Albert Mantel zeigt, dass die Antwort darauf in der eigenen Geschichte zu finden ist: Einerseits dürfen die Kirche und ihre Mitglieder ihre Wandlungsfähigkeit niemals verlieren, andererseits muss der Kern der christlichen Botschaft immer klar bleiben. Eine gut verständliche, gut fundierte und knapp gefasste Schrift in der Tradition der Erwachsenenbildung für alle, die an ihrer Kirche teilhaben wollen.

Autorentext

Albert Mantel, Jahrgang 1934, Pfarrer i. R., studierte Germanistik, Geschichte, Kunstgeschichte, Philosophie und Theologie in Zürich, Chur und Bonn. Er war Mitarbeiter in der diözesanen Fortbildungskommission des Bistums Chur und in der interdiözesanen Fortbildungskommission der deutschschweizerischen Ordinarienkonferenz. Albert Mantel wohnt in Winterthur-Wülflingen und ist als Seelsorger und Kunstmaler tätig.

Produktinformationen

Titel: Theologie am Nachmittag: der Kirche und ihren vielfältigen Ämtern begegnen
Untertitel: Der Kirche und ihren vielfältigen Ämtern begegnen
Autor:
EAN: 9783290200602
ISBN: 978-3-290-20060-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Theologischer Verlag Ag
Genre: Praktische Theologie
Anzahl Seiten: 71
Gewicht: 96g
Größe: H171mm x B118mm x T7mm
Veröffentlichung: 01.04.2010
Jahr: 2010
Auflage: 10.04.2010
Land: CH
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen