Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 21. Kapitel: Liste bekannter Persönlichkeiten der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Unive... Weiterlesen
20%
19.50 CHF 15.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 21. Kapitel: Liste bekannter Persönlichkeiten der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Universitätsklinikum Freiburg, Liste der Rektoren der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Arthur-Schnitzler-Archiv, Universitätskirche, Theologische Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Freiburger Materialforschungszentrum, Black Forest Grid, Botanischer Garten Freiburg, International Moss Stock Center, Städtisches Klinikum Karlsruhe, Institut für Mikrosystemtechnik, Südwestdeutsche Schule, Uniseum, Abteilung für Forstliche Biometrie. Auszug: Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (kurz Universität Freiburg) wurde am 21. September 1457 vom österreichischen Erzherzog Albrecht VI. gegründet und ist eine der ältesten Universitäten Deutschlands. Sie stellt sich heute als eine Volluniversität dar und zählt im bundesweiten Vergleich zur Spitzengruppe. Universitätsgründer Albrecht VI. Im Hintergrund das alte Hauptgebäude der Albertina auf dem Franziskanerplatz (heute Neues Rathaus)Am 20. April 1455 entsprach Papst Kalixtus III. der Bitte Erzherzogs Albrecht VI. von Österreich, in Freiburg in der Diözese Konstanz ein studium generale einzurichten, dass dieses nicht nur dem ihm unterstellten Staat und den Einwohnern seiner Länder, sondern auch dem Nutzen und der Wohlfahrt anderer Weltgegenden dienen sollte. Der Papst ertheilt dem Bischof Heinrich von Konstanz die Vollmacht, nach genauer Erkundigung und Befund der Umstände das Nöthige zu verfügen . Dass die gebildete und kunstsinnige Gemahlin Albrechts, Mechthild von der Pfalz, die treibende Kraft zur Gründung der nach ihrem Stifter "Albertina" (latinisierte Form des Namens Albrecht) genannten Universität gewesen sei, ist heute umstritten . Mechthild hatte allerdings 20 Jahre später ihren Sohn Eberhard (aus ihrer ersten Ehe) zur Gründung der Universität Tübingen angeregt. In der Stiftungsurkunde der Universität vom 21. September 1457 betonte Albrecht, er wolle mit andern christlichen Fürsten graben helfen den Brunnen des Lebens, daraus von allen Enden der Welt unversiegbar geschöpft werde erleuchtendes Wasser tröstlicher und heilsamer Weisheit, zu Erlöschung des verderblichen Feuers menschlicher Unvernunft und Blindheit . Finanziert werden sollte die Hochschule durch Einnahmen aus Kirchenlehen, welche die Habsburger der Universität abgetreten hatten. Dazu gehörten u.a. die Pfarrkirchen von Freiburg, Breisach, Ensisheim und Winterthur. Da diese Gelder anfänglich nicht flossen, musste die Stadt einspringen und den berufenen Professoren under der stat (Stadt) sigel

Produktinformationen

Titel: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Untertitel: Liste bekannter Persönlichkeiten der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Universitätsklinikum Freiburg, Liste der Rektoren der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Arthur-Schnitzler-Archiv, Universitätskirche
Editor:
EAN: 9781158756278
ISBN: 978-1-158-75627-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen