Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Eignung als Zugangskriterium für ein öffentliches Amt unter besonderer Berücksichtigung des Fragerechts des Dienstherren

  • Fester Einband
  • 242 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Eignung für ein öffentliches Amt wird anhand von Fragen, die einem Bewerber gestellt werden, geklärt. Die Arbeit erörtert, wel... Weiterlesen
20%
87.00 CHF 69.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Eignung für ein öffentliches Amt wird anhand von Fragen, die einem Bewerber gestellt werden, geklärt. Die Arbeit erörtert, welchen rechtlichen Beschränkungen die Einstellungsbehörde dabei unterliegt. Die Thematik der Grenzen des Fragerechts stellt sich bei der Anbahnung eines Dienstverhältnisses gleichermaßen wie bei der Anbahnung eines privaten Arbeitsverhältnisses. Während dieser Materie auf letzterem Gebiet große Aufmerksamkeit gewidmet wird, findet sie in der beamtenrechtlichen Literatur kaum Beachtung, obwohl sich die Ergebnisse nicht ohne weiteres übertragen lassen. Schwerpunkte bilden u. a. die Verfassungstreue, das Tragen eines Kopftuchs, die DNA-Analyse und Straftaten des Bewerbers. Am Ende wird aufgezeigt, welche Konsequenzen eine zulässige oder unzulässige Frage hat.

Autorentext
Der Autor: Albert J. Schmid, geboren 1976; Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Regensburg; Referendariat im OLG-Bezirk Nürnberg und an der Verwaltungshochschule Speyer; 2004 Zweites Staatsexamen; 2004-2007 Tätigkeit am Institut für Allgemeine Staatslehre in Erlangen und Promotionsstipendiat; seit 2007 im Bayerischen Wissenschaftsministerium; Promotion an der Universität Regensburg.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Eignung i. S. v. Art 33 Abs. 2 GG - Fragerecht bei Bewerbung - Fragenkomplexe: Verfassungstreue, Mitgliedschaft in verfassungsfeindlicher Partei, Tragen eines Kopftuchs, DNA-Analyse, Übergewicht, Schwerbehinderteneigenschaft, Schwangerschaft, Vorstrafen, laufende Strafverfahren - Konsequenzen aus zulässiger und unzulässiger Frage.

Produktinformationen

Titel: Die Eignung als Zugangskriterium für ein öffentliches Amt unter besonderer Berücksichtigung des Fragerechts des Dienstherren
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631586556
ISBN: 978-3-631-58655-6
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 242
Gewicht: 502g
Größe: H216mm x B151mm x T22mm
Jahr: 2009
Auflage: Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen