Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Vereinbarungen betreffs der Untersuchung und Beurteilung von Nahrungs- und Genussmitteln sowie Gebrauchsgegenständen

  • Kartonierter Einband
  • 300 Seiten
125 Bieren genUgt der qualitative Nachweis der Essigsaure. Neutralisierte Biere siud mit etwas Phosphorsaure augesauert zu destill... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

125 Bieren genUgt der qualitative Nachweis der Essigsaure. Neutralisierte Biere siud mit etwas Phosphorsaure augesauert zu destillieren, wozu Wei gerts Methode empfohlen werden kann. X. Asche. 30-50 ccm Bier werden in einer geraumigen, tarierten Platinschale eingedampft und vorsichtig eingeaschert. Wenn die Ein ascherung recht langsam vor sich geht, schmelzen die Aschenbestandteile nicht zusammen. XI. Phosphorsanre. Dieselbe ist in del' Asche zu bestimmen, zu welchem Zwecke 50-100 ccm Bier unter Zusatz von nicht zu viel Atz baryt in der Muffel eingeaschert werden. Aus del' salpetersuuren Losung wi I'd die Phosphorsaure nach del' Molybdanmethode bestimmt. XII. Schwefelsanre. Die direkte Bestimmung ist nicht zulassig. Die Bestimmung ist in del' durch Einaschern mit Soda und Salpeter oder mit Atzbaryt bereiteten Asche auf Ubliche Weise auszufiihren. XIII. Chlor. Dasselbe ist in der mit Sodazusatz bereiteten Bier asche zu bestimmen. XIV. Gly('erin. 50 ccm Bier werden mit circa 3 g Atzkalk ver setzt; zum Syrup eingedampft, dann mit circa 10 g grob gepulvertem Mar mor oder Seesand vermischt, zur Trockne gebracht. Del' ganze Trocken riickstand wird zerrieben in eine Kapsel von Filtrierpupier gebracht, diese in einen Extraktionsapparat eingefiihrt und 6-8 Stun den mit hochstens 50 ccm starkem Alkohol cxtrahiert. Zu dem gewonnenen, schwach ge farbten Auszuge wird mindestens das gleiche Volumen wasserfreier Ather hinzugefiigt, und die Losung nach einigem Stehen in ein gewogenes Kolbchen abgegossen, oder durch ein kleines Filter filtriert, mit etwas Alkoholather nachgewaschen. Nach Abdunstung des Atheralkohol wird der RUckstund im Trockenschrunk bei 100-105° C.

Inhalt

Milch.- I. Methoden der Untersuchung.- II. Methoden der Beurteilung.- III. Methoden der administrativen Ausführung.- Motive zu den Vereinbarungen. Referent Dr. H. Vogel. Einleitung.- I. Kapitel. Gegenwärtiger Stand der Untersuchungsmethoden überhaupt.- Allgemeine Methoden der Physiologen etc.- Direkter Nachweis von Wasser.- Specifisches Gewicht.- Trocken rückstand.- Fett.- ?) Extraktion aus eingedampfter Milch.- ?) Extraktion aus flüssiger Milch.- ?) Fettbestimmung nach optischen Methoden.- Anhang: Kremometrie.- Asche, Soda, Conservierungsmittel und Proteinstoffe.- Rahm, Buttermilch und kondensierte Milch etc.- II. Kapitel. Motive zu den Vereinbarungen selbst.- I. Methoden der Untersuchung..- ad I. a) Exakte Bestimmung des Chemikers..- 1. Bestimmung des specifischen Gewichtes.- 2. Bestimmung der Trockensubstanz.- 3. Bestimmung des Fettes.- [Saure Milch].- ad I. b) Abgekürzte Methode der Polizei und des Käsers.- II. Methoden der Beurteilung.- Beschaffenheit der guten Milch.- Conservierungsmittel, Beurteilung.- ad II. 1. Stallprobe.- Zulässige Frist derselben.- Einfluss der Fütterung.- Laktation etc. etc..- ad II. 2. Grenzzahlen.- Preussische Minist.-Verordn.- ad II. 3. Berechnung des Wasserzusatzes.- III. Kapitel. Vorschläge zur adm. Organisation der Milchkontrolle.- Mängel der bisherigen Kontrolle.- I. Mangelhafte Prüfungsmethoden.- II Missbrauch mit Grenzzahlen.- III. Vernachlässigung der Stallprobe.- IV. Behandlung der Milchfälschung vor Gericht.- Reglement für polizeiliche Milchkontrolle.- Reglement für Kontrolle in Käsereien.- Tabellen.- 1. Korrektionstab eile für ganze Milch.- 2. Korrektionstabelle für abgerahmte Milch.- 3. Tabelle für den Lactobutyrometer von Tollens und Schmidt.- 4. Tabelle von Soxhlet für fette Milch.- 5. Tabelle von Soxhlet für Magermilch.- Bier.- A. Methoden der Untersuchung.- B. Methoden der Beurteilung.- C. Administrative Bemerkungen.- Motive. Referenten: L. Aubry, Dr. E. Prior, Dr. Holzner 128 Erläuterungen zur Alkohol- und Extraktbestimmung im Biere. Dr. Holzner.- Wein.- A. Methoden der Untersuchung.- B. Methoden der Beurteilung.- Motive. Referenten: Dr. R. Kayser, Dr. E. List.- Beschlüsse der Reichskommission von Sachverständigen (April 1884).- Butter und Schmalz.- I. Methoden der Untersuchung.- II. Normen der Beurteilung.- III. Administrative Bemerkungen.- Schweinefett.- Motive. Referenten: Dr. R. Sendtner, Dr. A. Hilger.- Gebrauchsgegenstände.- Motive. Referenten: Dr. E. Prior, Dr. R. Kayser.- Trinkwasser.- Die Koch'sche Untersuchungsmethode zum Nachweis von Mikroorganismen im Wasser von Dr. Becker.- Vereinbarungen für die chemische Untersuchung von Trinkwasser.- Methoden der Untersuchung.- Motive. Referent: Dr. A. Hilger.- Thee. Kaffee. Chocolade.- I. Thee.- Methoden der Untersuchung.- II. Kaffee.- Ungebrannter ganzer Kaffee.- Gemahlener, gebrannter Kaffee.- Methoden der Untersuchung.- Methoden der Beurteilung.- III. Cacao..- Methoden der Untersuchung.- Motive. Referent: Dr. A.Hilger.- Thee.- Kaffee.- Cacao.- Gewürze.- Methoden der Untersuchung und Beurteilung.- Motive. Referent: Dr. A. Hilger.- Pfeffer.- Piment.- Paprika.- Gewürznelken.- Muskatblüte.- Safran.- Zimmt.- Mehl. Brot.- I. Methoden der Untersuchung.- a) mikroskopische Untersuchung.- b) chemische Untersuchung.- II. Methoden der Beurteilung.- Motive. Referent: Dr. A. Hilger.

Produktinformationen

Titel: Vereinbarungen betreffs der Untersuchung und Beurteilung von Nahrungs- und Genussmitteln sowie Gebrauchsgegenständen
Autor:
EAN: 9783642985720
ISBN: 978-3-642-98572-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Zoologie
Anzahl Seiten: 300
Gewicht: 436g
Größe: H229mm x B152mm x T16mm
Jahr: 1885
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1885.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen