Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Nah am Original

  • Kartonierter Einband
  • 167 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Florian Dombois ist bildender Künstler und beschäftigt sich mit Modellen, Landformen, Labilitäten, Seismik, wissenschaftlichen und... Weiterlesen
20%
30.00 CHF 24.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Autorentext
Florian Dombois ist bildender Künstler und beschäftigt sich mit Modellen, Landformen, Labilitäten, Seismik, wissenschaftlichen und technischen Fiktionen in unterschiedlichen Darstellungs- und Publikationsformaten. Ausstellungen im In- und Ausland. Seit 2011 ist er Professor an der ZHdK Zürich. Michael Schindhelm, geboren 1960 in Eisenach, ist Autor, Kulturberater und Theaterindendant. Sein facettenreiches, internationales und zunehmend cross-mediales Engagement inspiriert ihn zu seinen Romanen. Ilma Rakusa, geboren 1946 in der Slowakei, ist Schriftstellerin, Publizistin, promovierte Literaturwissenschaftlerin und Übersetzerin zahlreicher Werke aus dem Russischen, Französischen, Ungarischen und Serbokroatischen. Auszeichnungen: u.a. 1991 mit dem Petrarca-Übersetzerpreis, 1998 mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung und 2003 mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis. Die Autorin lebt in Zürich, seit 1977 Lehrbeauftragte an der dortigen Universität. Guy Krneta, geboren 1964 in Bern, lebt als freier Schriftsteller in Basel. Er war Dramaturg an der Württembergischen Landesbühne Esslingen und am Staatstheater Braunschweig sowie Co-Leiter des Theaters Tuchlaube und Dramaturg beim Theater Marie in Aarau. Krneta schrieb zahlreiche Theaterstücke, die mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet wurden. Albert Einstein, geboren 1879 in Ulm, stellte die Relativitätstheorie auf, mit der er neue Grundlagen für die moderne Physik schuf. 1921 erhielt er den Nobelpreis für Physik. Als Autor kennt man ihn vor allem durch seine Briefe: berühmt sein Schreiben an Präsident Roosevelt, in dem er - überzeugter Pazifist - sich aus Furcht vor einer deutschen Aggression für die Entwicklung der Atombombe aussprach. Seine Laufbahn als Professor führte ihn über Zürich, Prag und Berlin nach Princeton, wo er 1955 starb.

Klappentext

Der Kunstgenuss beginnt vor den Originalen: Die Mona Lisa besucht man im Louvre, den Beethoven hört man in seiner Partitur und Instrumentierung, Shakespeare folgt man am besten auf Englisch. Doch bei den Errungenschaften der Naturwissenschaften scheint ein anderer Usus zu herrschen: Hier wird dem Bildungsbürger nur die abgespeckte und mundgerechte Version wissenschaftlicher Forschung serviert. Der Blick auf die Urfassung bleibt verwehrt. 2005 beauftragte die Hochschule der Künste Bern (HKB) literarische Autorinnen und Autoren für eine Veranstaltungsreihe, fünf bahnbrechende Arbeiten Albert Einsteins aus dem Jahr 1905 zu verlängern, zu kommentieren, zu kritisieren, ihnen zu widersprechen oder sie sprachkräftig zu bewundern. Postuliert wurde, dass kein Gedanke abstrakt ist, sondern stets eine reale Gestalt annehmen muss: Stil ist Erkenntnis. Auf dieser Ebene sollte die gleichberechtigte Auseinandersetzung zwischen Kunst und Wissenschaft gelingen.

Produktinformationen

Titel: Nah am Original
Untertitel: Fünf Autoren antworten auf Albert Einstein 1905
Autor:
EAN: 9783938767375
ISBN: 978-3-938767-37-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Engeler
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 167
Gewicht: 256g
Größe: H223mm x B144mm x T12mm
Jahr: 2007