Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Albert Ehrenstein-Werke in 5 Bänden. Bd. 5: Werke 5. Essays und Aufsätze

  • Fester Einband
  • 608 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der fünfte und letzte Band der Werkausgabe umfaßt eine exemplarische Auswahl von Ehrensteins Schriften, in denen er zur Literatur ... Weiterlesen
20%
28.90 CHF 23.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Der fünfte und letzte Band der Werkausgabe umfaßt eine exemplarische Auswahl von Ehrensteins Schriften, in denen er zur Literatur und Kunst, Politik, Gesellschaft, Staat und Religion Stellung bezieht, so wie einige seiner biographischen Selbstdarstellungen. Dieser Band ist wohl in gewisser Hinsicht der wichtigste für das Verständnis der Dichtungen Albert Ehrensteins.Die vorliegenden Feuilletons, Rezensionen, Essays, Aufrufe und Polemiken vermitteln in ihrer Gesamtheit das Programm des Dichters und Menschen, in dem erst richtig sichtbar wird, wie eng die Verbindung von Ethik und Ästhetik für ihn war.Ehrensteins Ästhetik entwickelt sich hier deutlich aus seinem ethischen Gewissen, an dem alle Bereiche des menschlichen Lebens und Schaffens gemessen werden. Was letzten Endes sichtbar wird, ist eine Persönlichkeit, die regsten Anteil nahm an allem, was das Geschick der Menschheit betraf und dessen dichterisches Werk untrennbar verbunden war mit dieser Anteilnahme, ja, dessen raison d'ètre eben diese Anteilnahme war. Auch in diesem Band der Werkausgabe sind die Texte im wesentlichen nach dem Prinzip der Chronologie angeordnet worden. Dies hatte einmal den Vorteil die Bandbreite von Ehrensteins Interessen in einem gegebenen Zeitraum sichtbar werden zu lassen. Zum anderen ermöglichte diese Anordnung Entwicklungen, Veränderungen und Schwerpunktsverlagerungen in seinen Meinungen und Haltungen im Zusammenhang mit bestimmten historischen Ereignissen, sei es in Politik oder Literatur, deutlich werden zu lassen. Aus dem vorliegenden Material ergaben sich vier größere zeitliche Einschnitte, die auch mit inhaltlichen Schwerpunktsverlagerungen zusammenfielen.Die zahlenmäßige Gewichtung des vorhandenen Materials variierte dabei von Abschnitt zu Abschnitt beträchtlich. Der erste Abschnitt »Zum Literaturbetrieb in Wien und Berlin« umfaßt, mit Ausnahme von zwei frühen unveröffentlichten Glossen, im wesentlichen die Jahre 1911-1914, die Zeit also, in der Ehrenstein in den Wiener und vor allem in den Berliner Literaturbetrieb einstieg.

Autorentext

Albert Ehrenstein, 1886 in Wien geboren, war ein Wegbereiter des literarischen Expressionismus und ein Klassiker der Moderne. Seine kompromißlose Dichtung ist Ausdruck eines gequälten und enttäuschten Lebensweges, aber zugleich grandioser Appell an die friedfertigen, humanen und progressiven Tendenzen unserer Kultur. Ehrenstein, ein von den Nazis verbrannter Dichter, ein Leidender und Hasser, der stets auch ein großer Liebender war, starb 1950 in einem New Yorker Armenhospital. Notiz aus seinem Tagebuch über sich selbst: »Meine Pflicht war es, zwischen allen erreichbaren Stühlen zu sitzen, zu Gericht zu sitzen über den Philister und ihn zu schinden nach Leibeskräften. Den nationalen Philister: Auswanderungsmanager, den sozialen Philister: den Wald-und Wiesenbolschewisten, Pseudokommunisten und Edelsozialdemokraten, und überhaupt den Phrasenagenten und den an seinem Phrasenspieß gebratenen Hammel.«



Klappentext

Der Band umfa t eine Auswahl von Albert Ehrensteins Schriften zur Literatur und Kunst, Politik, Gesellschaft, Staat und Religion, sowie einige seiner autobiographischen Texte und ist von zentraler Bedeutung für das Verst"ndnis des Autors. Die Feuilletons, Rezensionen, Essays, Aufrufe und Polemiken vermitteln in ihrer Gesamtheit das "sthetische Programm des Dichters und Menschen Ehrenstein, das sich aus seinem ethischen Denken entwickelt. Aus dem vorliegenden Material ergaben sich vier zeitliche Einschnitte: "Zum Literaturbetrieb in Wien und Berlin", "Zwanziger und drei iger Jahre", "Der erste Weltkrieg", und "Exil". In einem fünften Abschnitt wurden unter dem Titel "Mi brauch der Macht", den Ehrenstein seiner nicht vollendeten Autobiographie geben wollte, einige seiner autobiographischen Aufs"tze zusammengestellt. Eine Zeittafel und ein Nachwort der Herausgeberin beschlie en den Band.

Produktinformationen

Titel: Albert Ehrenstein-Werke in 5 Bänden. Bd. 5: Werke 5. Essays und Aufsätze
Untertitel: Aufsätze und Essays
Editor:
Autor:
EAN: 9783892447191
ISBN: 978-3-89244-719-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Wallstein Verlag GmbH
Genre: Briefe & Biografien
Anzahl Seiten: 608
Gewicht: 743g
Größe: H214mm x B137mm x T47mm
Veröffentlichung: 01.02.2004
Jahr: 2004
Auflage: 02.2004
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel