Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wir und die anderen

  • Fester Einband
  • 129 Seiten
Man muß eine Tradition "in sich selberheben, um sie recht zu hassen", wußte noch Adorno. Der Liberalismus dagegen spricht dem Mens... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Man muß eine Tradition "in sich selberheben, um sie recht zu hassen", wußte noch Adorno. Der Liberalismus dagegen spricht dem Menschen jegliche Bindung ab, um ihn zum Verbraucher und Humankapital, Heimat zum Wirtschaftsstandort zu degradieren. Die bruchfälligen Institutionen des Nationalstaats vermögen keinen Halt mehr zu geben. Kein Wunder, daß sich Widerstände regen, die dem Gesetz des Marktes spezifisch identitäre Forderungen entgegensetzen. Niemand kann sich seine Identität aussuchen. Aber was ist Identität? Worauf beruht sie, wie macht sie sich bemerkbar? Wann wird sie zur Pathologie? Welche Antworten bietet der Kommunitarismus als Gegenbewegung zum Liberalismus? In seiner kleinen Kulturgeschichte der Identität erläutert der französische Philosoph Alain de Benoist, warum sie neben Freiheit und Gleichheit nicht nur zu den großen Schlagworten, sondern zu den Schlüsselbegriffen der Moderne zählt.

Produktinformationen

Titel: Wir und die anderen
Autor:
Übersetzer:
EAN: 9783929886320
ISBN: 978-3-929886-32-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: Junge Freiheit Verlag
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 129
Gewicht: 195g
Größe: H183mm x B121mm x T18mm
Jahr: 2008
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen