Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Eines Tages nach dem Leben

  • Fester Einband
  • 72 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Alain Bosquet's erste wichtige Gedichte erschienen bereits 1942 im New Yorker Exil. Anfänglich waren sie noch vom Surrealism... Weiterlesen
20%
19.50 CHF 15.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Klappentext

Alain Bosquet's erste wichtige Gedichte erschienen bereits 1942 im New Yorker Exil. Anfänglich waren sie noch vom Surrealismus geprägt, besonders durch den Einfluß von Paul Eluard und Andre Breton. Aus seinen frühen Gedichten sprechen vor allem die schmerzhaften ernüchternden Erfahrungen des Zweiten Weltkrieges und das beginnende Atomzeitalter. In unbarmherziger einsamer Selbsterforschung, die mit sarkastischer Skepsis das eigene Ich unablässig in Frage stellt und zugleich von der Unbedingtheit eines Strebens nach dem Absoluten Zeugnis ablegt, hat Bosquet seither eine über die Zeit- und Kulturkritik hinausgreifende visionäre Dichtung entwickelt. Persönliche Erlebnisse sowie Reisen in die verschiedensten Kontinente sind bedeutsam für seine literarischen Arbeiten. Thematik und Bilderwelt machen die vorliegende Auswahl - an der gleich drei namhafte Übersetzer beteiligt sind - so vielseitig. Von der seit Mallarm und Rimbaud die französische Dichtung der Moderne beherrschenden Einsicht getragen, verstehen sich die Gedicht Bosquets - hierin der Lyrik Paul Celans vergleichbar - als Versuch, durch das Wort eine neue Wirklichkeit zu erschaffen. Bosquet hat sich nicht nur mit Poesie befaßt, er hat auch zahlreiche Romane geschrieben. Viele seiner Werke sind in mehrere Sprachen übersetzt worden. Der Autor - dichterisch, künstlerisch und als Literaturkritiker vielseitig engagiert - lebt heute in Paris.

Produktinformationen

Titel: Eines Tages nach dem Leben
Untertitel: Gedichte. Zweisprachig
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783903071032
ISBN: 978-3-903071-03-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Bacopa
Genre: Lyrik & Dramatik
Anzahl Seiten: 72
Jahr: 1983

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen