Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Philosophie und die Idee des Kommunismus

  • Kartonierter Einband
  • 112 Seiten
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)
powered by 
Im ersten Band der Reihe Passagen Gespräche entfaltet Alain Badiou im Gespräch mit Peter Engelmann vor dem Hintergrund aktueller g... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Im ersten Band der Reihe Passagen Gespräche entfaltet Alain Badiou im Gespräch mit Peter Engelmann vor dem Hintergrund aktueller gesellschaftlicher Krisenszenarien seine Argumente, warum er trotz negativer historischer Erfahrungen an der Idee des Kommunismus festhält. Zentrale Themen sind dabei die Antizipation eines Kommunismus ohne Staat, die Problematik des Begriffs der Demokratie und die Analyse des Kapitalismus als pathologisches System. In der Erörterung seiner politischen Philosophie geht Badiou auch auf aktuelle gesellschaftspolitische Phänomene und Entwicklungen wie den Arabischen Frühling oder die Situation in China ein. Das Gespräch liefert nicht nur einen hoch aktuellen Beitrag zur Frage nach den Möglichkeiten alternativer Gesellschaftsorganisation, sondern bietet auch eine Einführung in Badious philosophisches Denken und erläutert seine zentralen Begriffe im Kontext zeitgenössischen Denkens.

Autorentext

Peter Engelmann ist Verleger, Philosoph und Herausgeber der französischen Philosophen der Postmoderne und der Dekonstruktion für den deutschsprachigen Raum.



Klappentext

Dieser erste Band der neuen Reihe Passagen Gespräche beinhaltet zwei zwischen dem Passagen Verleger Peter Engelmann und dem Pariser Philosophen Alain Badiou geführte Gespräche. Engelmann hinterfragt hier Badious tendenziell dekonstruktivistisches Gedankengebäude und seine Ansicht zu den Themen Kommunismus, Kunst und Politik. Badiou fordert die Idee eines regenerierten Kommunismus und somit einer neudurchdachten Gesellschaftsorganisation, in welcher jeder einzelne Mensch zählt und an der Stelle von Zwang oder materieller Notwendigkeit - wie es der Kapitalismus vorsieht - der Enthusiasmus zum Wirkungsprinzip des Menschen wird. Durch die ergreifende Leidenschaft zu einem universellen Prinzip sieht er die Möglichkeit für das Individuum, als Subjekt zu agieren und somit in Bewegung zum immanenten Ausnahmezustand zu treten. Auch wird Badious Denken im Dialog zu anderen Philosophen gestellt (von Hegel über Marx und Nietzsche und zuletzt zurück zu Platon) und seine frühen Einflüsse werden genannt. Als Säulenträger der Wahrheit sieht Badiou die Wissenschaft, die politische Erfindung, die Kunst und die Liebe und statuiert somit den Philosophen gleichzeitig als Gelehrten, als Künstler, als Aktivisten sowie als Liebenden.

Produktinformationen

Titel: Philosophie und die Idee des Kommunismus
Übersetzer:
Schöpfer:
Editor:
Autor:
EAN: 9783709200445
ISBN: 978-3-7092-0044-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Passagen Verlag Ges.M.B.H
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 112
Gewicht: 158g
Größe: H208mm x B121mm x T15mm
Veröffentlichung: 06.06.2013
Jahr: 2013
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen