Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Jacques Lacan

  • Kartonierter Einband
  • 96 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
2011 jährte sich der Todestag Jacques Lacans zum dreißigsten Mal - ein Anlass, der Élisabeth Roudinesco und Alain Badiou zu den be... Weiterlesen
20%
18.90 CHF 15.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

2011 jährte sich der Todestag Jacques Lacans zum dreißigsten Mal - ein Anlass, der Élisabeth Roudinesco und Alain Badiou zu den beiden Dialogen zusammenführte, die hier wiedergegeben werden. Die Zwiegespräche oszillieren nicht nur zwischen zwei Zeiten, sondern auch zwischen zwei Perspektiven, jener der Psychoanalytikerin und renommierten Historikerin der Psychoanalyse und jener des Philosophen, der sich nie der Erfahrung der Couch unterzog und dem Geschriebenen stets den Vorrang in seinem Zugang zum Lacan schen Denken einräumte. Gemeinsam zeichnen sie ihre persönlichen Auseinandersetzungen mit der Person Jacques Lacan und dessen Werk nach, bestimmen seine Position in Bezug auf die Geschichte der Psychoanalyse und durchqueren die Felder, aus denen der Maître Inspiration schöpfte: Theater und Literatur, Philosophie, Psychiatrie, den Formalismus in seinen diversen Ausdrucksformen ... Roudinesco und Badiou schlagen aber auch die Brücken ins Heute. Sie erklären, in welcher Hinsicht das 21. Jahrhundert bereits lacanianisch ist und wie man sich mit Lacan gegen Obskurantismus und Szientismus empören kann. Schließlich, so die Autoren, sollten es die Gespräche dem Leser ermöglichen, "die entscheidende Frage nach den Beziehungen zwischen politischer Revolution und subjektiver Revolution erneut zu prüfen".

Autorentext

Alain Badiou (geboren 1937) ist Philosoph, Mathematiker, Dramaturg und Romancier. Seine politischen Aktivitäten drücken sich in der von ihm mitbegründeten "Organisation politique" aus. Er lehrt an der Universität Paris VIII-Vincennes und am Collège International de Philosophie. Élisabeth Roudinesco ist Historikerin, lehrt an der Universität Paris und ist Vizepräsidentin der Societé internationale d'histoire de la psychiatrie et de la psychanalyse. Bekannt wurde sie durch ihre "Geschichte der Psychoanalyse in Frankreich" und ihre Biographie über Jacques Lacan. Thomas Wäckerle ist Literaturwissenscn.haftler und Übersetzer in Wien/Tull



Klappentext

2011 jährte sich der Todestag Jacques Lacans zum dreißigsten Mal - ein Anlass, der Élisabeth Roudinesco und Alain Badiou zu den beiden Dialogen zusammenführte, die hier wiedergegeben werden. Die Zwiegespräche oszillieren nicht nur zwischen zwei Zeiten, sondern auch zwischen zwei Perspektiven, jener der Psychoanalytikerin und renommierten Historikerin der Psychoanalyse und jener des Philosophen, der sich nie der Erfahrung der Couch unterzog und dem Geschriebenen stets den Vorrang in seinem Zugang zum Lacan'schen Denken einräumte. Gemeinsam zeichnen sie ihre persönlichen Auseinandersetzungen mit der Person Jacques Lacan und dessen Werk nach, bestimmen seine Position in Bezug auf die Geschichte der Psychoanalyse und durchqueren die Felder, aus denen der Maître Inspiration schöpfte: Theater und Literatur, Philosophie, Psychiatrie, den Formalismus in seinen diversen Ausdrucksformen ... Roudinesco und Badiou schlagen aber auch die Brücken ins Heute. Sie erklären, in welcher Hinsicht das 21. Jahrhundert bereits lacanianisch ist und wie man sich mit Lacan gegen Obskurantismus und Szientismus empören kann. Schließlich, so die Autoren, sollten es die Gespräche dem Leser ermöglichen, »die entscheidende Frage nach den Beziehungen zwischen politischer Revolution und subjektiver Revolution erneut zu prüfen«.

Produktinformationen

Titel: Jacques Lacan
Untertitel: Gestern, heute, Dialog
Autor:
Übersetzer:
EAN: 9783851327021
ISBN: 978-3-85132-702-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Turia + Kant, Verlag
Genre: Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 96
Gewicht: 124g
Größe: H200mm x B121mm x T12mm
Veröffentlichung: 14.05.2013
Jahr: 2013
Land: AT

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel