Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zivilrechtliche Ansprüche gegen den Versand von elektronischer Massenwerbung (Spam)

  • Kartonierter Einband
  • 123 Seiten
Diese Publikation erläutert nach einer Einführung in die Spam-Thematik schwergewichtig die zivilrechtlichen Anforderungen, die nac... Weiterlesen
20%
54.00 CHF 43.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 2 Wochen.
Kein Rückgaberecht!

Beschreibung

Zusammenfassung
Diese Publikation erläutert nach einer Einführung in die Spam-Thematik schwergewichtig die zivilrechtlichen Anforderungen, die nach schweizerischem Recht an Spam-Werbung gestellt werden. Für den Fall deren Nichterfüllung zeigt sie zudem die rechtlichen Ansprüche und Durchsetzungsmöglichkeiten der Spam-Empfänger auf und beleuchtet die dabei relevanten zivilprozessualen Fragestellungen in nationalen und internationalen Sachverhalten. Zentral wird der in der Schweiz am 1. April 2007 im Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb neu eingeführte Artikel 3 litera o UWG behandelt, nach dem der Versand von elektronischer Massenwerbung unter gewissen Voraussetzungen als unlauterer Wettbewerb gilt. Daneben werden die im Bereich des Spamming weiterhin ergänzend anwendbaren Anspruchsgrundlagen aus dem Lauterkeitsrecht, dem Persönlichkeitsrecht, dem Datenschutzrecht und dem Sachenrecht sowie die Regulierung der Schweizerischen Lauterkeitskommission dargestellt.

Produktinformationen

Titel: Zivilrechtliche Ansprüche gegen den Versand von elektronischer Massenwerbung (Spam)
Untertitel: Unter besonderer Berücksichtigung des neuen Art. 3 lit. o. UWG
Autor:
EAN: 9783037511213
ISBN: 978-3-03751-121-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Dike
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 123
Gewicht: 289g
Größe: H227mm x B157mm x T14mm
Jahr: 2008
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen