Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Da kam eines Tages im Frühsommer, kurz vor dem Melken, ein Mann leich und fast tänzelnd vom Wald daher

  • Fester Einband
  • 134 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Al Imfeld ist einer der seltenen Meister mündlicher Erzählkunst. Dass seine Geschichten ihre Kraft und Farben auch in der literari... Weiterlesen
20%
33.00 CHF 26.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.

Beschreibung

Al Imfeld ist einer der seltenen Meister mündlicher Erzählkunst. Dass seine Geschichten ihre Kraft und Farben auch in der literarischen Aufzeichnung behalten, ist ein Glücksfall. Ob Ereignisse auf dem Schattenhof am Napf, ganz spezielle und doch so menschliche Geschichten aus dem Luzerner Hinterland, Stories aus Afrika, der Innerschweiz, Vietnam, London - immer sind es erlebte, erlittene oder präzis gesehene Stücke Leben, so unverwechselbar, wie sie nur Al Imfeld gelingen.

Ob Geschichten aus Vietnam, dem luzernische Hinterland, aus Afrika, London - immer sind es erlittene oder präzis gesehene Stücke Leben.

Leseprobe

Kriegsende

Wir lebten im Frieden in unserer schattigen Waldecke in der Roth. Doch je länger um uns herum dieser Krieg dauerte, desto schattiger wurde unser kleiner Hof. Ihm fehlte etwas. Das spürten selbst wir Buben. Alles war von einer Spannung überzogen, war eingeklemmt, und das ließ selbst das Gras nicht mehr so richtig wachsen.
Immer wieder hörten wir Schüsse und das Dröhnen von Kanonen und Bomben. Ob dies von den eigenen Soldaten stammte oder nicht, machte für uns keinen Unterschied. Für uns Kinder war Krieg eben Krieg. Das hieß Spannung und Ungewißheit. Muß nun Vater wieder einrücken oder nicht? Und wozu? Er hatte doch zu Hause für das Überleben von Mutter und genau zehn Kindern zu sorgen. Niemand anderes war da, um das Höfchen von 11 Jucharten zu bewirtschaften. War denn das nicht auch und genug Landesverteidigung? Nein, dieser Krieg kannte keine Gnade; er war selbst mit den Kleinen im Nichtkriegsland schroff und ohne Logik.
Vieles verstanden wir nicht. Alle Flüchtlinge, die aus dem Krieg kamen und in Buttisholz in der »Hirschen«-Scheune untergebracht wurden, waren liebe Menschen, ja, fast netter als unsere Nachbarn. Warum sollten sie Feinde sein? Was war denn an ihnen so böse, daß man auf sie schießen mußte, und warum kam, wer es nicht tat, in den argen Verdacht eines Landesverräters?
Letzteres war mein Vater ohnehin - nur weil er aus einem anderen Kanton in dieses Luzernerland eingewandert war. Er war verdächtig. Logischerweise waren wir Fremden gegenüber freundlich, denn zunächst waren doch alle für uns fremd. Genau diese Freundlichkeit machte uns zu Sympathisanten.

Produktinformationen

Titel: Da kam eines Tages im Frühsommer, kurz vor dem Melken, ein Mann leich und fast tänzelnd vom Wald daher
Untertitel: Neue Geschichten
Autor:
EAN: 9783729402416
ISBN: 978-3-7294-0241-6
Format: Fester Einband
Herausgeber: Waldgut Verlag
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 134
Gewicht: 313g
Größe: H218mm x B139mm x T18mm
Jahr: 1997
Auflage: 1997

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel