Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Aktuelle Neuropädiatrie 1990

  • Kartonierter Einband
  • 480 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Aktuelle Neurop{diatrie 1990 fa~t die Ergebnisse der Jahrestagung der Gesellschaft f}r Neurop{diatrie zusammen, die vom 15. bi... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Aktuelle Neurop{diatrie 1990 fa~t die Ergebnisse der Jahrestagung der Gesellschaft f}r Neurop{diatrie zusammen, die vom 15. bis 17. November in Basel stattgefunden hat. Im Mittelpunkt stehen die Neugeborenen Neurologie, nicht in- vasive Untersuchungsmetho- den sowie Aspekte der neurometa- bolischen Erkrankungen. Bei den nicht invasiven Untersu- chungsmethoden werden die Anwendung der neuen Methodik der Magnetstimulation sowie Ergebnisse der Doppler-Technik und des SPECTbehandelt. Be- sondere Aufmerksamkeit wurde der Weiterentwicklung neurophy- siologischer Untersuchungsmetho- den gewidmet. In der Neugebo- renen Neurologie werden vor allem diagnostische Probleme bei Neugeborenenkr{mpfen und bei neurometabolischen Erkrankungen diskutiert. Daneben geht das Buch auch auf M glichkeiten und Grenzen der medikament - sen Therapie in derNeurop{diatrie ein. Der Leser kann sich gezielt }ber den neuesten Stand der erw{hnten Gebiete infor- mieren.

Inhalt

Neugeborenenneurologie.- Phenytoin-Komedikation als effektive Therapie bei Phenobarbitalresistenten Neugeborenenkrämpfen.- Therapieresistente epileptische Syndrome bei Neugeborenen und jungen Säuglingen.- Zusatztherapie mit Vigabatrin (Gamma-Vinyl-GABA) zur Behandlung therapieresistenter Neugeborenenkrämpfe.- Zentral bedingte Atemstörungen bei Neugeborenen.- Prognostische Wertigkeit kardiorespiratorischer Dysregulationen im Schlaf von Früh- und Neugeborenen.- Neurologische Prognose bei Small-for-date (SGA)-Kindern.- Prognostische Auswertung der ausgetragenen Risikoneugeborenen.- Postnatale CPK-BB-Messungen bei Frühgeborenen mit posthämorrhagischer Ventrikeldilatation.- Die Bedeutung der Magnetresonanz-Tomographie (MRT) des Gehirns im Säuglings- und Kleinkindalter.- Arthrogryposis multiplex congenita - Klinik - Genetik - Therapie.- Zwerchfellparese als seltene Erstmanifestation eines Morbus Werdnig-Hoffmann.- Manifestation eines Prader-Willi-Syndroms als neonatale Muskelhypotonie bei einem Frühgeborenen.- Repetitive, alternierende und sequentielle Bewegungsabfolgen im Alter von 7-10 Jahren bei termin- und frühgeborenen Kindern.- Chronobiometrie der Rhythmogenese in Neugeborenen.- Nichtinvasive Untersuchungsmethoden.- Visuell evozierte Potentiale bei Kindern mit Migräne.- Prädiktiver Wert akustisch evozierter Hirnstammpotentiale in der pädiatrischen Intensivmedizin.- Bedeutung und Grenzen der akustisch evozierten Hirnstammpotentiale in der Neonatologie und Pädiatrie.- Die Entwicklung der kontralateralen Reizantwort bei frühen akustisch evozierten Potentialen.- Elektrisch ausgelöste Long-latency-Reflexe der Handmuskeln im Kindes- und Jugendalter - Normwerte und Veränderungen bei peripheren und zentralnervösen Störungen.- Die mittels Magnetstimulation ermittelten motorischen evozierten Potentiale.- Nichtinvasive Elektromyographie motorischer Einheiten - Vorstellung einer neuen Methodik und erste klinische Erfahrungen im Kindesalter.- Magnetresonanzuntersuchungen bei Kleinkindern.- Berechnete T2-Werte als Entwicklungsmarker der weißen Substanz.- MRI-Befunde bei nichtprogredienter zerebellärer Ataxie.- Stellenwert der zerebralen Doppler-Sonographie in der Neuropädiatrie.- Prognostischer Wert der Doppler-Sonographie beim kindlichen Hirnödem.- Sonographie und Magnetresonanz bei Agenesie des Corpus callosum: Ist eine prognostische Einschätzung möglich?.- SPECT in der neuropädiatrischen Diagnostik.- SPECT bei Kindern mit benigner Epilepsie und zentrotemporalen Spitzen.- Anfallsleiden.- Diagnostisch richtungsweisende EEG-Muster.- Die TSH-Sekretion epileptischer Kinder unter Carbamazepin.- Therapieresistente Krampfanfälle und spastisch-dystone Zerebralparese als Manifestation einer atypischen nichtketotischen Hyperglyzinämie.- Hochdosierte Vitamin-B6-Behandlung bei BNS-Anfallsleiden.- Immunglobuline und IgG-Subklassenspiegel bei epileptischen Kindern unter Natriumvalproat-oder Carbamazepintherapie.- Neurometabolische bzw. neurodegenerative Erkrankungen.- Volumenselektive Protonen-Spektroskopie des Gehirns bei Kindern mit neurodegenerativen Erkrankungen.- Letale Valproat-Unverträglichkeit bei progressiver zerebraler Poliodystrophie Alpers.- Das Hallervorden-Spatz-Syndrom - eine Verdachtsdiagnose intra vitam mittels Magnetresonanztomographie.- B1-Variante einer GM2-Gangliosidose - Fallbeschreibung eines seltenen Krankheitsbildes.- Die Bedeutung der Kernspintomographie (MRT) bei der Diagnose des Morbus Pelizaeus-Merzbacher (MPM).- Klinische Variabilität bei 2 Patienten mit Aspartoacylase-Defekt (Leukodystrophie Typ Canavan).- Knochenmarktransplantation bei einem Jungen mit spätinfantiler metachromatischer Leukodystrophie (MLD).- Asymptomatische Makrozephalie als Frühsymptom von Organoazidopathien.- Untersuchungen bei mitochondrialen enzephalomyopathie-Syndromen mit Hilfe der Protonen-NMR-Spektroskopie und der DNA-Analyse - Bedeutung für Ätiologie und Pathogenese.- Wernicke-Enzephalopathie als tödliche Komplikation bei akuter lymphatischer Leukämie.- Peroxisomale Biogenesestörung bei einem Mädchen mit klinischen und biochemischen Befunden eines Zellweger-Syndroms.- Infantile Refsumsche Erkrankung - Eine peroxisomale Störung mit charakteristischem klinischen Bild.- Infektionskrankheiten des ZNS.- Transiente oligoklonale Liquorbanden bei Neuroborreliose (NB).- Diagnostischer Score für die Neuroborreliose (NB).- Positive Borrelientiter bei Kindern mit frischer Mumpsmeningitis.- Konnatale Toxoplasmose mit Meningoenzephalitis.- Intraspinale Echinokokkose als Ursache eines Querschnittsyndroms - Ein Beitrag zur Differentialdiagnose von Rückenmarkstumoren.- Extrapyramidale Störungen.- Idiopathische paroxysmale dystone Choreoathetose - Eine rezidivierende subkortikale Funktionsstörung.- Akinetischer Mutismus - Eine seltene Komplikation der Shunt-Dysfunktion bei ventilversorgtem Hydrozephalus.- Extrapyramidale Bewegungsstörungen und Anarthrie als Erstmanifestation einer Glutarazidämie I.- Medikamentöse Therapie in der Neurologie.- Therapie der Dystonien.- Langzeitergebnisse bei der Behandlung von extrapyramidalen Bewegungsstörungen mit Tiapridex.- Tizanidin in der Behandlung von spastischen Kindern.- Medikamentöse Therapie neuromuskulärer Erkrankungen.- Hydrozephalus infolge oberer Einflußstauung - Beeinflußt die Therapie den Verlauf?.- Epidemiologie und Erstversorung von Kindern mit schwerem Schädel-Hirn-Trauma (Nordwestschweiz 1984-1989).- Zur Diagnostik und Therapie chronisch rezividierender Ateminsuffizienz infolge geburtstraumatischer Halsmarkzerreißung.- Verschiedene Themata.- Klassifikation der Migräne im Kindesalter.- Familiäre hemiplegische Migräne.- Chemosensitivität sympathoexzitatorischer Neurone in der rostroventrolateralen Medulla.- Diastematomyelie - Eine Kasuistik des Verlaufs bei und nach operativer Intervention durch neurophysiologische Untersuchungen.- Die Bedeutung des gastro-ösophagealen Reflux bei Apnoen im frühen Säuglingsalter - Eine polygraphische Studie.- Hypomelanosis von Ito, assoziiert mit einem Plexuspapillom und einer X-autosomalen Translokation.

Produktinformationen

Titel: Aktuelle Neuropädiatrie 1990
Untertitel: Neugeborenenneurologie, Nichtinvasive Untersuchungsmethoden, Anfallsleiden, neurometabolische bzw. neurodegenerative Erkrankungen, Infektionskrankheiten des ZNS, Extrapyramidale Erkrankungen, Medikamentöse Therapie in der Neurologie
Editor:
EAN: 9783642768347
ISBN: 978-3-642-76834-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 480
Gewicht: 812g
Größe: H242mm x B170mm x T25mm
Jahr: 2011
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1991.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel