Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Akten des XII. Internationalen Germanistenkongresses Warschau 2010. Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit

  • Fester Einband
  • 337 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Band enthält die Beiträge von zwei Sektionen des Warschauer IVG-Kongresses. Die Vorträge der Sektion Nationale und transnatio... Weiterlesen
20%
87.00 CHF 69.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

Der Band enthält die Beiträge von zwei Sektionen des Warschauer IVG-Kongresses. Die Vorträge der Sektion Nationale und transnationale Identitäten in der Literatur (betreut und bearbeitet von Aleya Khattab, Laura Auteri und Hans-Christoph Graf v. Nayhauss) erörtern Definitionen von Identität und Heimat in Philosophie, Literatur, Soziologie und Politik und problematisieren zugleich besonders Fragen vor dem Hintergrund der neuen Herausforderungen des Multikulturalismus, allen voran die der Transkulturalität bei lokalem Zugehörigkeitsgefühl. Mit einer ähnlichen Problemstellung befasst sich der Diskurs, der in den Beiträgen der Sektion Ich, Individualität, Individuum. Kulturelle Selbst-Vergewisserung in der Literatur (betreut und bearbeitet von Dirk Kemper und Stefan Keppler-Tasaki) in seinen wesentlichen Momenten präsentiert wird. Es werden darin die europäischen Subjektkonzepte vorgestellt, die sich in der deutschsprachigen Philosophie und Literatur Mitteleuropas bündeln und verdichten und auf eine Vielheit alternativer Subjektkulturen etwa im islamischen, chinesischen oder japanischen Horizont treffen. «Subjekt» lässt sich demnach als eine «kulturelle Form» schlechthin definieren, deren Untersuchung eine aufschlussreiche Einsicht in die jeweiligen kulturellen Formationen ermöglicht.



Inhalt

Inhalt: Alexa Khattab/Laura Auteri/Hans-Christoph Graf v. Nayhauss: Einleitung - Georg Pichler: Exil als transnationale Lebensform - Meher Bhoot: Womit erkenne ich mich wieder? Die Frage der Kulturidentität in dem gleichnamigen Text von Zehra Cirak - Raluca Hergheligiu: Radikal-selbstradikal. Identitäre Grenzen und Entgrenzungen bei Herta Müller - Nuran Özyer: Vom Leben in zwei Welten - René Kegelmann: Sprache als imaginärer Raum. Anmerkungen zur Poetik der deutsch-kroatischen Autorin Marica Bodrozic - Andrea Leskovec: Textzentrierte interkulturelle Hermeneutik literarischer Texte - Hans-Christoph Graf v. Nayhauss: Fremdwahrnehmung und eigene Identität. Wie kann die Literatur fremder Kulturen die eigene geistige Heimat erweitern? - Pramod Talgeri: Globalisierung und kosmopolitische Identitäten. Das Bewusstsein der kulturellen Ambivalenz - Hebatallah Fathy: Von der Fremdwahrnehmung zur Selbstwahrnehmung. Grenzgänger der Kulturen in ausgewählten Beispielen der arabischen und deutschen Literatur - Faruk Yücel: Doppelidentität als Kulturkontakt bei Özdamar oder beim Schreiben übersetzen - Laura Auteri: Der Ausbau nationaler Identitäten in den Frauenromanen 1870-1920 am Beispiel von Eugenie Marlitt und Elisabeth Werner - Sayaka Oki: Ingeborg Bachmanns Doppelleben zwischen Wien und Rom - Beate Laudenberg: Transkulturelle Liebesbeziehungen in der zeitgenössischen Kinder- und Jugendliteratur - Fawzi Boubia: Identitätsparadigmen und Paradigmendissidenz. Der Islam als Bestandteil der europäischen Kultur - Zahra Behfar: Stabilisierung des Identitätsverständnisses mit Hilfe von Literatur - Zehra Ipsiroglu: Über Identität und Identitäten - Lucia Mor: «Der Bote vom Gardasee» (1900-1914) und die italienische Identitätswahrnehmung - Hans-Georg Grüning: Multikulturelle Identität als Bedrohung, Provokation oder Herausforderung. Mehrsprachige Literatur in Südtirol - Karl Esselborn: «Grenzliteratur» - Chara Santucci Ganzert: Italo Svevo - oder Die personifizierte Suche nach Identität(en) - Kathleen Thorpe: Seiltanz - oder Eine neue Art in der Welt zu sein - Dirk Kemper/Stefan Keppler-Tasaki: Einleitung. Germanistische Individualitätsforschung in interkultureller Perspektive - Annette Gerok-Reiter: Individualität in mittelhochdeutscher Epik. Drei Thesen - Ineke Hess: Ich-Verdopplung und Personkonzeption in der Klage Hartmanns von Aue - Lukas Werner: Individualität als poetische Inklusion. Zu einem künstlerischen Verfahren in Leichenpredigten der frühen Neuzeit - Stephan Kraft: Das geerbte Ich der Anna Rüffer. Zu einem Selbstzeugnis aus dem 17. Jahrhundert - Metin Toprak: Anton Reisers Beziehung zur Kunst. Kunst als Medium der Reproduktion des modernen Individuums im ausgehenden 18. Jahrhundert - Hamid Tafazoli: Formen des literarischen Ich- und Weltentwurfs in Goethes West-östlichem Divan - Johanna Zeisberg: Vom Individuum zum Dividuum. Der prometheische Mensch als Prothesenmensch - May Mergenthaler: Entgrenzung lyrischer Subjektivität. Keats' Wolken und Hölderlins Hände - Annette Runte: Das Subjekt als Sonderling. Junggesellentum als Chiffre der Individualität in der Literatur der Moderne - Jörg Schuster: Individualität in Zeiten des Ästhetizismus? Ich-Konstruktionen in Brief und Tagebuch um 1900 - Stefanie Surd-Büchele: Tagebücher als Orte zur Identitätsbildung. Psycholinguistische Perspektiven - Dagmar Lorenz: Ich-Verortung im Chinesischen bei Hugo von Hofmannsthal - Malgorzata Dubrowska: Erschöpfte Subjekte. Der müde Jüngling in der Literatur der Jahrhundertwende - Anastasia Chournazidi: Robert Musils Mann ohne Eigenschaften als selbstlose Identität - Nanao Hayasaka:

Produktinformationen

Titel: Akten des XII. Internationalen Germanistenkongresses Warschau 2010. Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit
Untertitel: Nationale und transnationale Identitäten in der Literatur. Ich, Individualität, Individuum. Kulturelle Selbst-Vergewisserung in der Literatur . Mitherausgeber: Aleya Khattab und Dirk Kemper
Editor:
EAN: 9783631632062
ISBN: 978-3-631-63206-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 337
Gewicht: 526g
Größe: H216mm x B151mm x T27mm
Jahr: 2012

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen